Wechsel zum Staatsfonds von Abu Dhabi Nach über 20 Jahren: Pascal Blanqué verlässt Amundi

Headphones
Artikel hören
Wechsel zum Staatsfonds von Abu Dhabi
Nach über 20 Jahren: Pascal Blanqué verlässt Amundi
Die Audioversion dieses Artikels wurde künstlich erzeugt.
Pascal Blanqué wechselt zum größten Staatsfonds von Abu Dhabi

Pascal Blanqué wechselt zum größten Staatsfonds von Abu Dhabi: Der Top-Manager war seit 2000 bei Amundi. Foto: MDelporte BD

Die Abu Dhabi Investment Authority (ADIA) hat Pascal Blanqué als globaler Leiter - Quantitative Forschung und Entwicklung (Global Head - Quantitative Research & Development) eingestellt. Er wird ab November 2022 in der Abteilung für Strategie und Planung Verantwortung übernehmen.

Der 1976 gegründete Staatsfonds verwaltet knapp eine Billion Euro. In den vergangenen 46 Jahren investierte er bis zu 950 Milliarden Dollar. Die meisten Investitionen gingen nach eigenen Angaben nach Nordamerika.

 

 

 

Blanqué war verantwortlicher Investor (Group Chief Investment Officer) und stellvertretender Vorstandschef bei Amundi Asset Management und Mitglied des Executive Committee, bevor er im ersten Quartal dieses Jahres von Vincent Mortier abgelöst wurde. Er war bis zuletzt Gründungsvorsitzender des hauseigenen Analyseinstituts Amundi Institute, das sich auf interdisziplinäres Research, Marktstrategien und Vermögensallokationsberatung konzentriert. Zuvor war Blanqué Leiter der Amundi-Einheit Third Party Distributors Business und dort auch für das institutionelle Geschäft verantwortlich. Insgesamt war Blanqué gut 22 Jahre bei Amundi. Vor dieser Zeit hatte er leitende Positionen bei der