Zuvor hochrangiger Diplomat LBBW holt Experten für internationale Beziehungen

Headphones
Artikel hören
Zuvor hochrangiger Diplomat
LBBW holt Experten für internationale Beziehungen
Die Audioversion dieses Artikels wurde künstlich erzeugt.
Ulrich Sante ist neu bei der LBBW

Ulrich Sante ist neu bei der LBBW: Zu seinen Aufgaben gehört unter anderem die Vertretung der Bank bei wichtigen internationalen Institutionen. Zuvor leitete er die deutsche Botschaft in Argentinien. Foto: LBBW

Die LBBW hat einen Experten für internationale Beziehungen an Bord geholt, um ihre Beratungskompetenz im Auslandsgeschäft auszubauen. Zum 1. August tritt Ulrich Sante, zuletzt deutscher Botschafter in Argentinien, ins Management der LBBW ein. Er berichtet in der neu geschaffenen Position des Vice Chairman direkt an Kapitalmarkt- und Auslandsvorstand Christian Ricken.

Die exportorientierte deutsche Wirtschaft steht vor dem Hintergrund der nachhaltigen
Transformation und tiefgreifender geopolitischer Veränderungen insbesondere auch im
internationalen Geschäft vor großen Herausforderungen. Um ihre Kunden kompetent beraten und begleiten zu können, hat die LBBW einen Kenner der internationalen Politik mit jahrzehntelanger Auslandserfahrung engagiert.

Sante war über 30 Jahre im diplomatischen Dienst der Bundesrepublik Deutschland tätig.
„Wir freuen uns sehr über diese außergewöhnliche Verstärkung unserer Auslandsexpertise. Herr Dr. Sante verfügt über profundes Wissen in politischen, aber auch ökonomischen Fragen. Mit ihm gewinnen wir einen ausgezeichneten Ratgeber und national wie international gut vernetzten Ansprechpartner für unsere Kunden, aber auch für das Management“, sagt Christian Ricken.

 

 

 

Neben der zielgerichteten Beratung von Kunden in finanzpolitischen, wirtschaftlichen und strategischen Fragen, vor allem unter Nachhaltigkeitsaspekten, gehört zu seinen Aufgaben auch die Vertretung der Bank bei wichtigen internationalen Institutionen. Einen Schwerpunkt seiner Tätigkeit wird neben Lateinamerika die Region Asien bilden, in der die LBBW mit Niederlassungen in Singapur, Seoul und Shanghai sowie sechs Repräsentanzen präsent ist.

Der promovierte Jurist kommt aus einer Diplomatenfamilie und wurde in Kanada
geboren. Seine diplomatische Laufbahn startete Sante 1989. Sie umfasste zahlreiche Stationen in aller Welt. Unter anderem war der 65-Jährige an den Botschaften in Wilna, Washington, Madrid sowie bei den ständigen Vertretungen der Bundesrepublik Deutschland bei der EU und später der Nato in Brüssel tätig. 2017 wurde er zum Botschafter in Singapur bestellt, ehe er 2020 die Leitung der Botschaft in Buenos Aires übernahm.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen