VON KPMG LAW David Eckner wechselt zu Chartered Investment

David Eckner wechselt zu Chartered Investment

David Eckner wechselt zu Chartered Investment: Der Jurist kommt von kommt von KPMG Law. Bei der Rechtsanwaltsgesellschaft war er zuletzt im Investmentaufsichtsrecht und der Finanzmarktregulierung tätig. Foto: KPMG

Chartered Investment ist ein international tätiges Finanztechnologieunternehmen im Bereich Financial Engineering. Mit Hilfe innovativer Plattformtechnologien unterstützt Chartered seine Kunden bei der Schaffung neuer Anlageprodukte und Indexlösungen. Seit 2013 hat das Unternehmen mehr als 500 Transaktionen umgesetzt und ist – mit seinen Plattformen Chartered Opus, LIXX Index Innovation, Instifolio, Chartered High Tech und E-SEC – ein Innovationsführer, wenn es darum geht, Alternativen investierbar zu gestalten.

Mit Hilfe seiner Technologien ist Chartered in der Lage, als unabhängiger CMaaS-Anbieter (Capital Markets as a Service) tragfähige Lösungen für Banken, Versicherer, Finanzdienstleister, Asset Manager, und andere professionelle Finanzmarktteilnehmer zu erbringen. Das Unternehmen hat für über 100 B2B-Kunden in sieben Märkten Lösungen im Volumen von mehr als 4 Milliarden Euro realisiert. Das Unternehmen beschäftigt aktuell rund 30 Fachkräfte.

 

 

 


Eckner kommt von KPMG Law. Bei der Kanzlei war er zuletzt als Rechtsanwalt mit Schwerpunkten im Investmentaufsichtsrecht und der Finanzmarktregulierung tätig war. Zuvor war er Abteilungsdirektor im Sales Management der HSBC. In seiner neuen Funktion bei Chartered Investment unterstützt er die Gruppe insbesondere in regulatorischen und aufsichtsrechtlichen Angelegenheiten sowie beim Produktangebot in der DACH-Region.