Kapitalanlagen auf dem aktuellen Stand Das sind die größten Pensionskassen in Deutschland

Platz 9: Pensionskasse Degussa

Platz 9: Pensionskasse Degussa  | © Frank Preuss

Stefan Hentschel ist seit Juli 2018 stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Pensionskasse Degussa. © Frank Preuss

Die Pensionskasse Degussa ist eine regulierte Pensionskasse mit Sitz in Marl. Sie wurde am 30. September 1952 als Degussa-Pensionskasse - Kleinerer Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit - mit Sitz in Frankfurt am Main gegründet. Die ehemalige Pensionskasse der Hüls AG wurde am 2. Juli 2948 mit Sitz in Marl gegründet.

Die beiden Kassen wurden im Geschäftsjahr 2000 zur Degussa-Hüls Pensionskasse zusammengeführt. 2001 wurde die Versorgungseinrichtung in Pensionskasse Degussa umbenannt. Ihr Trägerunternehmen ist die Evonik Degussa GmbH.

Stefan Hentschel ist seit 6. Juli 2018 stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Pensionskasse Degussa. 

Kapitalanlagestruktur am Jahresende 2018

Aktien, Anteile oder Aktien an Investmentvermögen: 60,5 Prozent Inhaberschuldverschr., andere festverzinsl. Wertpapiere: 19,6 Prozent 
Namensschuldverschr.: 15,7 Prozent 
Schuldscheinforderungen und Darlehen: 3,5 Prozent 

Anlagevolumen (31.12.2018): 4.623.781.000 Euro 

Anwärter (31.12.2018): 42.695 

Rentner (31.12.2018): 24.486 

Anlagevolumen (31.12.2017): 4.380.902.000 Euro

Anwärter (31.12.2017): 42.005 

Rentner (31.12.2017): 24.292 

Mehr zum Thema

nach oben