Nachfolge geregelt Volksbank Ruhr Mitte mit neuem Vorstandsmitglied

Der Vorstand der Volksbank Ruhr Mitte bestand bis Dezember 2022 aus Peter Bottermann (links) und Ingo Abrahams (im Hintergrund).

Der Vorstand der Volksbank Ruhr Mitte bestand bis Dezember 2022 aus Peter Bottermann (links) und Ingo Abrahams (im Hintergrund). Foto: Imago / Funke Foto Services

Die Volksbank Ruhr Mitte hat Jörg Lott zum 1. Januar in den Vorstand bestellt. Damit wird der Vorstand bis zum 30. Juni aus Ingo Abrahams, Peter Bottermann und Jörg Lott bestehen. Bottermann wird im Sommer nach über 27 Jahren im Vorstand der Volksbank in den Ruhestand gehen. Seine Sprecherfunktion wird Abrahams übernehmen.

Lott wird neben dem Private Banking Bereich verantwortlich für die Baufinanzierung, das Privat- und Firmenkundengeschäft, das Kunden-Dialog-Center sowie für Tochterunternehmen sein. Er arbeitet seit rund sieben Jahren bei der Volksbank Ruhr Mitte, wo er bis Januar für das Private Banking, das Filialgeschäft und die private Baufinanzierung verantwortlich war.

Lott kommt von der Volksbank Dortmund-Nordwest, wo er acht Jahre lang Bereichsleiter Vertriebsmanagement und Individualkundenbetreuung war. Zuvor war er rund zwei Jahre lang bei der genossenschaftlichen Zentralbank (WGZ Bank) Exklusivkundenbetreuer im Private Banking.

 

 

Bis 2006 war Lott mehr als elf Jahre im Privatkundengeschäft und als Regionalleiter bei der Commerzbank beschäftigt. Seine Karriere startete er als Firmenkundenbetreuer bei der Deutschen Bank, wo er auch seine Ausbildung machte.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung