Jahresrückblick der Redaktion Die meistgelesenen Fachbeiträge 2017

Verschiedene Autoren unserer Fachbeiträge: Ihre Texte zählten zu den meistgelesenen 2017.

Verschiedene Autoren unserer Fachbeiträge: Ihre Texte zählten zu den meistgelesenen 2017.

Ob ganz neue Töne aus dem Weißen Haus, die Geburtswehen des bevorstehenden Brexit oder die zögerliche Normalisierung der Zinspolitik durch die Fed – das Jahr war nicht eben ereignisarm. In der Private-Wealth-Management-Branche stieß 2017 besonders der Fachbeitrag von Sven Oberle und Christian Katzer zu einem Urteil des Bundesfinanzhofes auf großes Interesse.

Vor dem Hintergrund des Richterspruchs, der verfügt, dass Anleger Verluste aus Kapitalvermögen mit Einkünften aus selbigen verrechnen können, raten die beiden Experten von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY, Einspruch gegen entsprechende Steuerbescheide einzulegen.

Weiter interessierten sich die pbm-Leser besonders für Beiträge zum Dauerthema Mifid II, der Digitalisierung der Finanzbranche und den Auswirkungen der Investmentsteuerreform.

Aber auch Wege für Banker in die Selbstständigkeit, mehr Spielraum für Vermögensverwalter bei der Kundenakquise oder was beim Aufbau eines Single Family Office zu beachten ist wurde besonders oft gelesen.

In vier Online-News stellen wir die meistgelesenen Nachrichten, Interviews, Fachbeiträge und Personalien vor.

Die meistgelesenen Online-Fachbeiträge im Kalenderjahr 2017 auf www.private-banking-magazin.de:

Rang Nachricht Datum
1. Nach BFH-Urteil: Anleger dürfen Verluste mit Einkünften verrechnen 14. Juni 2017
2. Aufzeichnungspflicht nach Mifid 2: Der deutsche Gesetzgeber will beim Taping zu viel 15. November 2016
3. Jobprofil im Wandel: Was die Digitalisierung für Private Banker bedeutet 20. April 2017
4. Zukunft der Branche: Wie sich das Private Banking neu erfinden muss 18. Januar 2017
5. Chancen und Risiken von Kryptowährungen: Verstehen Sie Bitcoin? 26. Juli 2017
6. Verschärfte Regeln: Wen das neue Geldwäschegesetz betrifft 7. März 2017
7. Minimaler Steuereffekt: Was die Investmentsteuerreform für Stiftungen bedeutet 14. Juni 2017
8. Nach EuGH-Urteil: Mehr Spielraum für Vermögensverwalter bei der Kundenakquise 8. Juli 2017
9. Wege in die Selbstständigkeit, Teil 2: So startet man seine eigene Vermögensverwaltung 21. Januar 2017
10. Neue Spielregeln für Vermögensverwalter: Welche Geschäftsmodelle wegen Mifid II in Gefahr sind 25. September 2017
11. Flossbach, DJE & Co.: UAM-Report zeigt Stärken und Schwächen unabhängiger Asset Manager 9. November 2017
12. Nach dem großen Cash-Event: Was beim Aufbau eines Single Family Office zu beachten ist 27. Januar 2017
13. Family Offices in der Praxis, Teil 3: Was es bei der Strukturierung von Familienvermögen zu beachten gibt 18. August 2017
14. Steuerfallen bei Einzel- und Gemeinschaftskonten: Mein Geld, dein Geld, unser Geld? 16. Februar 2017
15. Meldefrist läuft ab: Was das Transparenzregister für Betroffene bedeutet 20. September 2017
16. Kommentar Deutsche Bank Research: Was der Aufstieg von Robo Advice für Vermögensverwalter bedeutet 25. August 2017
17. Neues, wendiges Investmentvehikel: Was der RAIF für die Vermögensverwalter- und Family-Office-Praxis bedeutet 3. Februar 2017
18. Unternehmensnachfolge: Wenn aus zwei Vermögensverwaltern einer wird 10. August 2017
19. Bis zu 30 Prozent mehr Steuern: Was die Investmentsteuerreform für Familienstiftungen bedeutet 27. Februar 2017
20. Besser keine Boni: Welche Vergütungsmodelle sich für Family Officer anbieten 19. Mai 2017