Investmentberatung für institutionelle Anleger Aon kauft Immobilien- und Sachwerte-Spezialisten

Wolfram Roddewig ist Leiter Investmentberatung bei Aon Hewitt in Deutschland. | © Aon Hewitt

Wolfram Roddewig ist Leiter Investmentberatung bei Aon Hewitt in Deutschland. Foto: Aon Hewitt

Der britische Investmentberater Aon hat das US-Beratungsunternehmen Townsend Group vom Finanzinvestor Colony Northstar übernommen. Der Kaufpreis beträgt einer Mitteilung zufolge 475 Millionen US-Dollar.

Townsend mit Sitz in Cleveland sei eines der global führenden Verwaltungs- und Beratungsunternehmen für Investitionen in Immobilien und Sachwerte, unter anderem Infrastruktur, Land- und Forstwirtschaft. Aon erweitere mit der Übernahme sein Angebot der Kapitalanlageberatung und -implementierung für institutionelle Anleger.

„In Zeiten der Nullzins-Politik werden Investitionen in Immobilien und Sachwerte für institutionelle Investoren immer wichtiger“, erläutert Wolfram Roddewig, Leiter Investmentberatung bei Aon Hewitt in Deutschland. „Sie bieten langfristig stabile Cashflows bei moderatem Risiko und ergänzen damit ideal traditionelle Anlagen wie Aktien oder Anleihen.

Anlagevermögen, die über mehrere unterschiedliche Anlageklassen verteilt seien, erzielen in der Regel bessere Renditen, so Roddewig. „Allerdings sind Immobilien- und Sachwerte-Investments weitaus komplexer als beispielsweise Aktienanlagen. Sie erfordern eine deutlich höhere Betreuungs- und Beratungskompetenz.“

Aon zähle zu den drei weltweit führenden Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen für die ausgelagerte Vermögensverwaltung. Nach Abschluss der Übernahme von Townsend betreut die Investment-Sparte von Aon eigenen Angaben zufolge weltweit Vermögensanlagen im Wert von 130 Milliarden US-Dollar und berät Kunden mit Immobilien-Investments im Wert von 240 Milliarden US-Dollar.