Investitionen jenseits des Mainstreams Allington Investors Group erhält 32-KWG-Lizenz

War zuvor 23 Jahre als geschäftsführender Partner für das Feri Family Office tätig: Riklef von Schüssler | © Lutz Sternstein

War zuvor 23 Jahre als geschäftsführender Partner für das Feri Family Office tätig: Riklef von Schüssler Foto: Lutz Sternstein

Die im Januar 2017 gegründete Allington Investors Group hat von der Bundesfinanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) die 32-KWG-Lizenz erhalten. Ausgestattet mit der Erlaubnis zur Finanzportfolioverwaltung will das Multi Family Office von Gründer Riklef von Schüssler Mandaten ab einer Vermögenshöhe von 50 Millionen Euro Investitionsmöglichkeiten jenseits des Mainstreams bieten.

Konkret geht es um Renditechancen, die sich aus Marktineffizienzen, gesetzgeberischer Verordnung sowie neuer oder überlegener Technologie ergeben.

Von Schüssler war zuvor als geschäftsführender Partner für das Feri Family Office zuständig. Ende 2016 verließ er Feri nach 23 Jahren in dem Unternehmen. Nun ist er Vorstand der Allington Investors Group, dessen Anteile sich ausschließlich in den Händen des Managements befinden. Bis Ende des Jahres soll die Zahl der Mitarbeiter auf acht steigen.