ANZEIGE

Interview mit Dag Rodewald „Die Kombination der Faktoren bringt den Mehrwert“

Seite 2 / 2

Welche Vorteile bieten diese Faktor-Strategien gegenüber traditionellen Investments?

Rodewald: Im Grunde schließt Alternative Beta die Lücke zwischen klassischem Markt Beta und reinen Alpha Investments. Das wesentliche Merkmal von Alternative Beta ist die Index-Konstruktion basierend auf einem konsequenten und disziplinierten Ansatz. Dies erlaubt eine klar definierte Aktienauswahl, die fokussiert auf dem jeweiligen Faktor gewichtet ist.

Wo stößt Factor Investing an seine Grenzen?

Rodewald: Gerade die Konzentration auf einzelne Faktoren kann zu Enttäuschungen führen. Denn Faktoren sind zyklisch, nicht jeder Faktor erzielt in jeder Marktlage eine Outperformance gegenüber dem Referenzindex. Es gibt durchaus Marktphasen, in denen ein Investment in einen einzelnen Faktor eine schlechtere Performance erzielt als der Referenzmarkt.

Was raten Sie Anlegern?

Rodewald: Eine gute Lösung sind Multi-Faktor-ETFs. Sie fassen mehrere Faktoren zusammen und diversifizieren somit das Risiko. Und Market Timing sowie regelmäßiges Umschichten entfallen. Entscheidend ist, dass eine geschickte Kombination der verschiedenen Faktoren gegenseitige Überschneidungen verringert und den Anlegern effizientere Risiko-Rendite-Ratios im Vergleich zu Portfolios ohne Faktor-basierte Strategien ermöglicht. Doch auch bei den Multi-Faktor-ETFs gibt es mehrere Varianten.

Und welche Varianten setzt die UBS ein?

Rodewald: Unserer Ansicht nach lässt sich ein Multi-Faktor-ETF am besten mit einem Portfolio umsetzen, bei dem die sechs etabliertesten Aktienfaktoren gleichgewichtet sind. Das besondere an unserem Ansatz ist außerdem, dass wir diesen individuellen Faktoren eine Top-down-Allokation vorziehen, die einer vierteljährlichen Neugewichtung unterliegt. Für das US-Aktienuniversum spiegelt sich dieser Ansatz beim MSCI USA Select Factor Mix Index wider. In den vergangenen zehn Jahren erzielte er eine Überschussrendite von 153 Basispunkten pro Jahr gegenüber dem Standardindex MSCI USA. Dies zeigt, dass die individuellen Faktoren untereinander tatsächlich diversifizierende Eigenschaften haben. Daher schafft die Kombination aller sechs Faktoren den entscheidenden Mehrwert für die Anleger.