Institutionelle

Stiftungen ticken anders als andere Anleger. Ihre Renditeziele lassen sich in zwei Zielvorstellungen aufteilen, auf Liquidität indes sind sie kaum angewiesen. Vermögensberater sollten sich daher nicht an den althergebrachten Mustern des magischen Anlagedreiecks orientieren. Stattdessen hat das Dreieck eine vierte Dimension. [mehr]

[TOPNEWS]  Gutes tun, tut gut – Teil 1

Wie man soziale Investments strategisch plant und realisiert

Viele Hochvermögende wollen einen Teil ihres Erfolges der Gesellschaft zurückgeben. Einfaches Geld geben führt aber nicht zwingend zum gewünschten Effekt. Was es bei sozialen Investments zu beachten gibt, erklärt Florian Hinze vom gemeinnützigen Analyse- und Beratungshaus Phineo. Teil 1 einer Serie. [mehr]

Die Fondsgesellschaft Invesco Asset Management baut ihr Vertriebsteam für institutionelle Kunden wie Pensionskassen, Versicherungen und Stiftungen aus. Zwei Neue fangen dort und einer wurde befördert. [mehr]

[TOPNEWS]  Fehler bei Stiftungsstatuten

Wie Stifter in Liechtenstein enteignet werden

So mancher findiger Anleger hatte in der Vergangenheit sein Geld mittels einer Liechtensteiner Stiftung vor dem Fiskus versteckt. Für manchen gibt es nun ein bösen Erwachen, nicht wegen Datenlecks, sondern weil er von den anderen Stiftungsräten aus der Stiftung verbannt wird. [mehr]

Egal ob es sich um einen Pensionär mit 200.000 Euro oder eine Stiftung mit 10 Millionen Euro handelt, das Problem bleibt das Gleiche: Die Zinsen sind so niedrig, dass oft keine Erträge bleiben. Was ist also zu tun? [mehr]

50.000 Euro Grundstockvermögen reichen in Deutschland, um eine Stiftung zu gründen. Gerade in Zeiten niedriger Zinsen ist diese Mindestgröße aber viel zu gering. Ein bis zwei Millionen Euro Kapital sollten sie haben. Aber auch mit weniger Kapital lassen sich Stiftungen sinnvoll betreiben - unter einer Dachstiftung. [mehr]

Im aktuellen Niedrigzinsumfeld treibt Stiftungsverantwortliche zunehmend die Frage nach Haftungsrisiken um. Ein erstes Urteil gibt es bereits. Darin hat sich das OLG Oldenburg auch zur Entlastung des Stiftungsvorstandes durch das Kuratorium geäußert. [mehr]

[TOPNEWS]  Stiftungen und Vermögensberater

„Es prallen Welten aufeinander“

Jörg Seifart ist Gründer und Geschäftsführer der Düsseldorfer Gesellschaft für das Stiftungswesen. Zusammen mit anderen Referenten hat er eine Seminar-Reihe zum Thema Vermögensberatung von Stiftungen ins Leben gerufen. Es fehle oft das nötige Hintergrundwissen, um die richtige Ansprache für Stiftungen zu finden. Ein Gespräch [mehr]

Die Gesetzesreform der gemeinnützigen Stiftungen nimmt konkrete Formen an. Durch die gemeinnützigen Stiftungen will die Regierung jetzt mehr Geld von den Reichen holen. - für Bildung, Forschung und Kultur. Eine Milliarde Euro soll in gemeinnützige Projekte fließen. Damit will die ÖVP die Reichensteuer-Debatte beenden. [mehr]

Erstmals hat der Bundesverband Deutscher Stiftungen das Treuhandsiegel vergeben. Das Deutsche Stiftungszentrum gehört zu den ersten vier Ausgezeichneten. Das private banking magazin sprach mit dessen Geschäftsführer Erich Steinsdörfer über den Nutzen des Qualitätssiegels und die Professionalisierung der Stiftungslandschaft. [mehr]

Eine Meldepflicht und damit einen offiziellen Stiftungsregister gibt es in Deutschland nicht. Am nächsten kommt dem die Datenerhebung und Umfrage des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen. Die hat jetzt neue Analysen und Auswertungen zum deutschen Stiftungswesen veröffentlicht. [mehr]

Eine Stiftung richtig zu beraten, ist gar nicht so leicht. Allzu häufig reden Berater und Stiftungskunde aneinander vorbei. Sprache, Handlungsrahmen und Motive von Stiftungen gehören ofmals nicht zur Ausbildung von Vermögensberatern. Teil 1 einer Serie über klassische Missverständnisse in der Vermögensberatung von Stiftungen und wie sie sich vermeiden lassen. [mehr]

Bundesverband Deutscher Stiftungen

Nachholbedarf in Sachen Personal

Durchwursteln war gestern: Heute orientieren sich fast alle Stiftungen an einem Leitbild. Zudem setzen sich die meisten regelmäßig mit ihren Zielen auseinander und halten ihre Strategien schriftlich fest. Doch in einem Punkt müssten sie sich noch verbessern. [mehr]