Institutionelle

[TOPNEWS]  Gutes tun, tut gut – Teil 8

Dividende gut, alles gut

In einer achtteiligen Serie hat Florian Hinze vom gemeinnützigen Analyse- und Beratungshaus Phineo erklärt, wie man vermögende Kunden von der Idee bis zur konkreten Umsetzung von sozialen Investments unterstützen kann. Beim letzten Serien-Teil geht es um die richtige Kommunikation eines erfolgreichen Engagements. [mehr]

[TOPNEWS]  Gutes tun, tut gut – Teil 7

Wie man die Performance eines sozialen Investments misst

Im vorletzten Artikel der Serie über soziale Investments und wie man sie richtig konzipiert, plant und durchsetzt, steht die Wirkungsanalyse im Fokus. Sie sei vergleichbar mit der Performance-Analyse bei herkömmlichen Investments, meint Florian Hinze vom gemeinnützigen Analyse- und Beratungshaus Phineo, aber nicht so konkret durchzuführen. [mehr]

Künftig wird Tilo Marotz bei der Privatbank Donner & Reuschel nicht nur als Portfoliomanager, wie zuvor bei seinem Arbeitgeber Do Investment, tätig sein, sondern auch die Fondsauswahl verantworten. [mehr]

[TOPNEWS]  Dieter Lehmann von der Volkswagenstiftung

„10 Millionen Euro müssten es sein“

Die Volkswagenstiftung ist eine der größten ihrer Art in Deutschland. Herr der 2,7 Milliarden Euro Stiftungskapital ist Dieter Lehmann, ein Mann der klaren Worte: beim Risikobegriff, niedrigen Zinsen und der Qualität der Stiftungsberatung. [mehr]

[TOPNEWS]  Gutes tun, tut gut – Teil 6

Wie man die Wirkung eines sozialen Investments plant

Wie lässt sich feststellen, ob ein wohltätiges Projekt wirksam arbeitet und ihr Investment oder das der Kunden sinnvoll ist? Dieser zentralen Frage der Philanthropie geht Florian Hinze vom gemeinnützigen Analyse- und Beratungshaus Phineo im sechsten Teil der Serie um soziale Investments nach. [mehr]

[TOPNEWS]  Gutes tun, tut gut – Teil 5

Gut sein allein reicht nicht

Viele Hochvermögende wollen einen Teil ihres Erfolges der Gesellschaft zurückgeben. Einfaches Spenden, Stiften oder Zustiften führt aber nicht zwingend zum gewünschten Effekt. Was es bei der Projektpartnerwahl beachten gibt, erklärt Florian Hinze von der Beatungsgesellschaft Phineo. Teil 5 einer Serie. [mehr]

Die auf nachhaltige Investments und Kredite spezialisierte Triodos Bank sucht für den Standort Frankfurt einen Kundenberater. Der/die Gesuchte soll eigenverantwortlich die Kundenakquise im semi-institutionellen Bereich übernehmen und vor allem Stiftungen und Family Offices gewinnen. [mehr]

[TOPNEWS]  Gutes tun, tut gut – Teil 4

Den passenden Projektpartner für soziale Investments finden

In einer Artikel-Serie erklärt Florian Hinze vom gemeinnützigen Analyse- und Beratungshaus Phineo, wie man vermögende Kunden bei der Planung und Umsetzung von soziale Investments unterstützen kann. Teil 4 der Serie befasst sich mit der Suche nach dem richtigen Projektpartner. [mehr]

691 Stiftungen sind im vergangenen Jahr in Deutschland gegründet worden. Das Wachstum der Stiftungslandschaft ist damit trotz niedriger Zinsen und die daraus folgenden Problem für viele Stiftungen ungebrochen. [mehr]

Stiftungen sind aufgrund ihre Denk- und Funktionsweise der etwas andere Kunde für Vermögensverwalter. Auch mit Folgen für realistische Gebühren. Das zentrale Maß, die Verwaltungskostenquote, erklären die Stiftungsexperten Stefan Fritz von der HVB und Jörg Seifart von der Gesellschaft für das Stiftungswesen. [mehr]

Viele Vermögende wollen der Gesellschaft beizeiten etwas von ihrem Erfolg zurückgeben. Doch soziale Investments wollen gut überlegt sein. Ähnlich wie bei der Geldanlage sollte man keine Schnellschüsse machen, sondern Ziel und Strategie genauestens überlegen. [mehr]

[TOPNEWS]  Schwierig, aber nicht unmöglich

Welche Satzungsänderungen bei Stiftungen möglich sind

Was tun, wenn die Stiftungssatzung ein erfolgreiches Arbeiten stark erschwert oder sogar unmöglich macht. Mal ist es die Vorgabe der mündelsicheren Anlage, mal eine inadäquate Gremienstruktur. Die Rechts- und Stiftungsexperten Gregor Seikel und Knut Mikoleit erklären, was getan werden kann. [mehr]

Die Stiftung erlebt eine Renaissance, sie soll als selbständige juristische Person in unruhigen Zeiten Ruhe stiften. Ralph van Kerkom von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PKF Fasselt Schlage erklärte die nötigen Schritte zur Gründung und wie man Fallstricke vermeidet. [mehr]

[TOPNEWS]  Gutes tun, tut gut – Teil 2

Was bei gemeinnützigen Investments kontraproduktiv ist

Ein vermögender Kunde möchte Gutes tun, vielleicht eine Stiftung gründen oder anderweitig soziale Investments tätigen. Allerdings ist es menschlich, zu viel an zu vielen Stellen bewirken zu wollen. Ein klassischer Fehler, erklärt Florian Hinze vom gemeinnützigen Analyse- und Beratungshaus Phineo. Teil 2 einer Serie. [mehr]

Stiftungen ticken anders als andere Anleger. Ihre Renditeziele lassen sich in zwei Zielvorstellungen aufteilen, auf Liquidität indes sind sie kaum angewiesen. Vermögensberater sollten sich daher nicht an den althergebrachten Mustern des magischen Anlagedreiecks orientieren. Stattdessen hat das Dreieck eine vierte Dimension. [mehr]

[TOPNEWS]  Gutes tun, tut gut – Teil 1

Wie man soziale Investments strategisch plant und realisiert

Viele Hochvermögende wollen einen Teil ihres Erfolges der Gesellschaft zurückgeben. Einfaches Geld geben führt aber nicht zwingend zum gewünschten Effekt. Was es bei sozialen Investments zu beachten gibt, erklärt Florian Hinze vom gemeinnützigen Analyse- und Beratungshaus Phineo. Teil 1 einer Serie. [mehr]

Die Fondsgesellschaft Invesco Asset Management baut ihr Vertriebsteam für institutionelle Kunden wie Pensionskassen, Versicherungen und Stiftungen aus. Zwei Neue fangen dort und einer wurde befördert. [mehr]