Institutionelle

Anlagerichtlinien berücksichtigt

Deka legt Mischfonds für Kirchen auf

Spezielle für Investoren aus dem Umfeld der Kirchen bringt die Investmentgesellschaft einen flexiblen Mischfonds an den Markt. Der soll die speziellen Bedürfnisse der Anleger berücksichtigen. [mehr]

[TOPNEWS]  Gute Argumente für Banken

Wo bei Stiftungen Handlungsbedarf besteht

Stiftungen sind zuletzt bei der Vermögensanlage durch das Niedrigzinsumfeld arg unter Druck geraten. Oft übersehen wird, dass auch die innere Verfasstheit der Organisation Nachholbedarf hat. Das zeigen eindrücklich die Ergebnisse einer Stiftungsbefragung. [mehr]

[VIDEO]  Gedanken zur Stiftungsanlage

„Es geht um die strategische Entscheidung“

Martin Weinrauter von der Vermögensverwaltung Grohmann & Weinrauter gewährt Einblicke in die Asset Allocation von Stiftungen. Oberstes Mantra: Erst kommt die Strategie, dann die Instrumente. [mehr]

Der Bundesfinanzhof hat unlängst entschieden, dass eine Vorstiftung zivilrechtlich und damit auch steuerrechtlich nicht anzuerkennen ist. Somit kann sie auch (noch) nicht Empfängerin einer als Sonderausgabe abziehbaren Zuwendung sein. [mehr]

Zum 2. Deutschen Vermögensverwaltertag vom Verband unabhängiger Vermögensverwalter kamen am 13. November 2015 rund 300 Vermögensverwalter, aber auch Vertreter von Stiftungen und Family Offices im Berliner Humboldt Carré zusammen. Der VuV berichtete über kommende Projekte und es wurde viel diskutiert. [mehr]

Niedrigzinsumfeld und Zweckgebundenheit stellen Stiftungen vor große Herausforderungen. Ein Ausweg wäre es, einen Teil des Vermögens in Aktien anzulegen, da diese langfristig eine höhere Rendite erzielen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung des Deutschen Aktieninstitutes und UBS Deutschland. [mehr]

[TOPNEWS]  D&O-Versicherung und VSH

So schützen Stiftungen sich und ihr Personal

Die Rechtsprechung im Fall der Johannes a Lasco Stiftung hat der Stiftungslandschaft vor Augen geführt, wie schnell das Innenverhältnis von Stiftung und deren Verantwortlichen eskalieren kann – und was es die Beteiligten kostet. Clever ist, wer vorsorgt. [mehr]

Für einen Großteil der Stiftungen sind Immobilie-Investments die erste Alternative zu Anleihen. Wenig bekannt ist allerdings ihr tatsächliches Anlageverhalten im Immobilienbereich. Die Wirtschaftsprüfung EY bringt mit einer Studie nun etwas Licht ins Dunkel. [mehr]

Eine Stiftung ins Leben zu rufen, ist nicht banal. Nachdem die ersten Vorüberlegungen erfolgreich abgeschlossen wurden, geht es ans Eingemachte. Rechtsform, Gremienstruktur und Ausstattung sind nur einige relevante Aspekte des ganzen Unterfangens. [mehr]

Vertrieb an Institutionelle

Markus Ratz wechselt zu Candriam

Die Fondsgesellschaft Candriam, der früheren Dexia Asset Management, erweitert das deutsche Team um einen Vertriebsmitarbeiter. Der Neue soll sich vor allem um das weitere Wachstum im Geschäft mit Pensionskassen und Versorgungswerke kümmern. [mehr]

Seit Jahren professionalisieren viele genossenschaftliche Banken das Leistungsangebot für vermögende Kunden. Das Potenzial ist groß, da mit der nötigen Kundschaft meist schon Geschäftsbeziehungen bestehen. Wie der Aufbau einer eigenen Private-Banking-Einheit bei der Volksbank Rhein-Ruhr funktioniert hat, erklären zwei Beteiligte. [mehr]

Wer eine Stiftung gründen möchte, sollte einiges zuvor bedenken. Nicht jede gut gemeinte Wohltat lässt sich in der Praxis auch so umsetzen. Auch ein Stifter muss sich an rechtliche und formale Vorgaben halten – und er sollte die Stiftung nicht als Steuersparmodell verstehen. [mehr]

Für Stiftungen, Kirchen und Versorgungswerke

Erste AM baut Deutschlandvertrieb aus

Die österreichische Fondsgesellschaft Erste Asset Management erweitert das Vertriebsteam Deutschland. Als Senior Institutional Sales Manager ist Oliver Röder neu dabei. [mehr]

Auch bei Sanierungsbedarf und Leerstand

Stiftungen wollen deutsche Immobilien

Stiftungen würden für mehr Sicherheit niedrigere Renditen in Kauf nehmen. Das macht deutsche Immobilien offenbar zum richtigen Anlageobjekt – selbst bei Leerstand und Sanierungsbedarf, hat eine Untersuchung der Beratungsgesellschaft EY festgestellt. [mehr]