Über 300 Millionen Euro schwer Institutionelle investieren in Europas größten Growth-Impact-Fonds

Lofoten im Winter

Lofoten im Winter: Neuschnee gibt es zwar auch auf den nordischen Inseln, das entsprechende norwegische Wort für Neuschnee steht allerdings auch für einen Staatsfonds aus Norwegen. Foto: Pixabay

Europas nach eigenen Angaben größter Private-Equity- und Growth-Capital-Fonds mit Impact-Fokus ist 300 Millionen Euro schwer. Der Verdane Idun I schloss beim Hard Cap und damit beim Maximalvolumen von 300 Millionen Euro. Eigentlich war ein Volumen von 225 Millionen Euro angestrebt worden, dass Interesse institutioneller Investoren an dem Impact-Fonds war aber offensichtlich groß. So beteiligt sich unter anderem Nysnø, der norwegische Staatsfonds für Investments zur Bewältigung des Klimawandels. Auch einer der größten staatlichen Pensionsfonds von Schweden ist neben weiteren Stiftungen, Family Offices und Pensionsfonds investiert.

Technologiebasierte und nachhaltige Private-Equity-Investments

Die Beteiligungsgesellschaft Verdane investiert im Fonds in technologiebasierte Unternehmen aus Europa und erfüllt dabei Artikel 9 der EU-Offenlegungsverordnung. Entsprechend sollen in schnell wachsenden Unternehmen positive nachhaltige Erträge erzielt werden, teilt der Fondsinitiator mit. Dafür investierten die Fondsmanager Christian Jebsen und Erik Osmundsen bereits in einen Digitalanbieter für geistige Gesundheit und eine Breitensportplattform. Weitere Unternehmen aus den Branchen Energiewende, nachhaltiger Konsum und resiliente Gesellschaften sollen dazukommen. Mögliche Investments müssen unter anderem zu mindestens einem der 17 Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen positiv beitragen.

Der Fondsinitiator Verdane hat sich auf nachhaltiges Wachstumskapital spezialisiert und beteiligt sich als Minderheits- oder Mehrheitsinvestor an einzelnen Unternehmen oder Unternehmensportfolios. Die Fonds von Verdane verfügen nach Unternehmensangaben über Kapitalzusagen in Höhe von 3,6 Milliarden Euro und werden von etwa 90 Verdane-Mitarbeitern gemanagt.