Insti-Tranche ab März Fondsboutique holt Markus Weiss für Vertrieb an Family Offices und Vermögensverwalter

Felix Eisel (l.) und Alex Nieberding (Mitte), Gründer der Fondsboutique und verantwortliche Portfoliomanager, begrüßen Markus Weiss im Team von Conduction Capital Advisers. | © Conduction Capital Advisers

Felix Eisel (l.) und Alex Nieberding (Mitte), Gründer der Fondsboutique und verantwortliche Portfoliomanager, begrüßen Markus Weiss im Team von Conduction Capital Advisers. Foto: Conduction Capital Advisers

Die noch junge Fondsboutique Conduction Capital Advisers hat ihr Team um die Position Leiter Vertrieb für die D-A-CH-Region ausgebaut. Dazu hat das Frankfurter Unternehmen Markus Weiss an Bord geholt, der die institutionelle Investorenbasis erweitern soll. Sein Fokus liegt insbesondere auf dem Vertrieb der neuen institutionellen Anlageklasse des hauseigenen Aktienfonds an Family Offices und Vermögensverwalter, wie das private banking magazin in Erfahrung gebracht hat.

Die neue Anteilsklasse des Aktienfonds CCA European Opportunities UI (DE000A2H7NR7) wird demnach ab 1. März 2018 verfügbar sein. Beim im September aufgelegten Produkt der Fondsboutique können Anleger in kleine und mittelgroße europäische Unternehmen investieren. Das Besondere an der Anlagestrategie ist, dass die beiden Gründer Alex Nieberding und Felix Eisel beim Management des Portfolios die Zielunternehmen wie ein Private-Equity-Investor auswählen wollen.

Weiss begann seine Karriere im Aktien-Research bei Hauck & Aufhäuser. Bei der Privatbank hat er den Angaben zufolge institutionelle Anleger bei Investments in deutsche und österreichische Small- und Mid-Caps beraten und war verantwortlich für Aufbau der Beziehungen zu unabhängigen Vermögensverwaltern und Family Offices. Vor seinem Engagement bei Conduction Capital Advisers war Weiss bei Aquila Capital im Fondsvertrieb tätig. Hier betreute er Sparkassen und Volksbanken beim Aufbau einer Plattform für liquide alternative Investmentstrategien.