Inklusive Vermögensverwaltung und Private Banking Landessparkasse zu Oldenburg beruft Privatkundenvorstand

Tanja-Vera Asmussen übernimmt ab März 2019 im Vorstand der Landessparkasse zu Oldenburg die Verantwortung für das Privatkundengeschäft. | © Landessparkasse zu Oldenburg

Tanja-Vera Asmussen übernimmt ab März 2019 im Vorstand der Landessparkasse zu Oldenburg die Verantwortung für das Privatkundengeschäft. Foto: Landessparkasse zu Oldenburg

Tanja-Vera Asmussen rückt im März 2019 in den Vorstand der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO). Die 49-Jährige wird das Privatkundengeschäft verantworten, darunter fallen auch die Vermögensverwaltung und das Private Banking des Instituts. Asmussens Berufung hängt mit dem altersbedingten Ausscheiden des Vorstandsvorsitzenden, Gerhard Fiand, im kommenden Jahr zusammen. Fiands Position wird nämlich mit Michael Thanheiser der jetzige Privatkundenvorstand übernehmen. Daraufhin hatt die LzO die Stelle im vergangenen Jahr ausgeschrieben.

Asmussen ist seit ihrer Ausbildungszeit zur Bankkauffrau bei der LzO tätig – mit einem kurzen Zwischenstopp bei der Taunussparkasse in Bad Homburg. Im Rahmen ihrer Berufslaufbahn war sie seit 1992 in verschiedenen Oldenburger Filialen zunächst als Kundenbetreuerin, Vermögensberaterin und später als Filialleiterin tätig. Ihre bankfachlichen Kenntnisse vertiefte sie 1997 mit dem erfolgreichen Abschluss zur Sparkassenbetriebswirtin an der Sparkassenakademie Niedersachsen.

Im Jahr 2007 wechselte Asmussen in den Bereich Vertriebsmanagement Privatkunden. Hier übernahm sie im September 2011 die stellvertretende Leitung und im Januar 2014 die Position der Direktorin des Bereiches. Im Juli 2015 wurde die 49-Jährige zur Generalbevollmächtigten der LzO ernannt. Im Jahr darauf besuchte sie die Management-Akademie der Sparkassen-Finanzgruppe und wurde im Oktober 2017 zur Vertreterin des Vorstandes im Verhinderungsfall bestimmt. 

Mit Asmussens Berufung ist in der über 230-jährigen Geschichte der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) erstmals eine Frau Mitglied der Geschäftsleitung. Neben Fiand, Thanheiser und Asmussen besteht die Führungsspitze des Instituts aus folgenden Personen: Jürgen Rauber (Marktfolge) und Olaf Hemker (Firmenkundengeschäft).