Infrastruktur und Private Equity Daniel Graf von der Schulenburg wechselt zu Ardian

Daniel Graf von der Schulenburg arbeitet für den Private-Equity-Investor Ardian: Sein Dienstsitz ist Frankfurt am Main.  | © Ardian

Daniel Graf von der Schulenburg arbeitet für den Private-Equity-Investor Ardian: Sein Dienstsitz ist Frankfurt am Main. Foto: Ardian

Die französische Beteiligungsgesellschaft Ardian beruft Daniel Graf von der Schulenburg mit Wirkung zum 1. April 2020 als Geschäftsführer (Managing Director) am Standort Frankfurt. Außerdem übernimmt der promovierte Chemieingenieur mit Beginn des zweiten Quartals den Chefposten im Bereich Infrastruktur Deutschland. Schulenburg verantwortet fortan die Infrastruktur-Aktivitäten von Ardian – ehemals Axa Private Equity – im deutschsprachigen Raum. 

Schulenburg kommt von der Private-Equity-Gesellschaft 3i. Für das börsennotierte Unternehmen arbeitete er ab 2016. Als Partner von 3i am Standort London verantwortete er zuletzt Infrastrukturinvestments in den Sektoren Energie, Telekommunikation und Transport. Zuvor war Schulenburg nach Angaben seines neuen Arbeitgebers Partner der Investmentgesellschaft Hudson Clean Energy Partners an den Standorten London und New York. Schulenburg ist diplomierter Wirtschaftsingenieur. Er hat an der Kaderschmiede École Supérieure de Commerce de Paris ein Masterstudium im Bereich Business Management absolviert.