In- und Ausland Dekabank teilt institutionellen Vertrieb in zwei Teams auf

Michael Stark-Urzendnik leitet den institutionellen Vertrieb der Dekabnak seit Januar 2016. Ab 2018 wird er unter anderem für Berater und den Vertrieb im Ausland zuständig sein. | © Dekabank

Michael Stark-Urzendnik leitet den institutionellen Vertrieb der Dekabnak seit Januar 2016. Ab 2018 wird er unter anderem für Berater und den Vertrieb im Ausland zuständig sein. Foto: Dekabank

Die Dekabank wird im institutionellen Vertrieb ab 2018 mit zwei Teams auftreten, wie das Institut auf Anfrage des private banking magazin mitteilte. Konkret wird es je ein Team für den Vertrieb im In- und Ausland geben.

Michael Stark-Urzendnik, bislang Leiter Vertrieb an institutionelle Anleger außerhalb der Sparkassen-Finanzgruppe, wird künftig für Berater und den Vertrieb im Ausland zuständig sein. Gleichzeitig soll er sich um die Themen Regulatorik und Ausschreibungsprozesse kümmern.

Der Leiter des zweiten Teams für den Vertrieb Inland steht noch nicht fest. Dieses wird den Angaben zufolge Stiftungen, öffentlich-rechtliche Anleger, Unternehmen, Family Offices und alle Anbieter betreuen, die unter das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) fallen.