In fünf Tagen zur Kreditfinanzierung Crowdlending entwächst dem Nischendasein

Seite 2 / 2

Raus aus der Nische

Der von Malcolm Gladwell treffend als „Tipping Point“ genannte Schwellenpunkt scheint für das Crowdlending in Deutschland kurz bevor zu stehen. Bei der Erreichung dieser Schwelle gewinnt die Verbreitung und Akzeptanz neuer Produkte, Ideen und Verhaltensmuster eine virusartige Geschwindigkeit.

Die Vorarbeit der Crowdlending-Plattformen, die Passivität der traditionellen Anbieter sind klare Vorboten für eine grundlegende Veränderung wie Kredite zukünftig abgeschlossen und Anlagen getätigt werden können – mit klaren finanziellen Vorteilen für alle Teilnehmer. Der Zeitpunkt für das Einsetzen exponentiellen Wachstums kann nicht exakt vorausgesagt werden – die Vorzeichen für ein solches im deutschen Crowdlending-Markt sind jedoch klar ersichtlich.


Über den Autor:
Christopher Grätz ist Mitgründer und Vorstandsvorsitzender des Berliner Startups Kapilendo. Das Fintech-Unternehmen bietet etablierte Wachstumsunternehmen und kleine und mittelständische Unternehmen Zugang zu Nachrangkapital und klassischen Krediten durch private Anleger und Investoren.