ANZEIGE

Megatrends intakt In Asien von Technologiewachstum profitieren

Geschäftsführer Argentum Asset Management

Geschäftsführer Argentum Asset Management: Thorsten Mohr & Norbert Görlitz Foto: Argentum Asset Management GmbH

Während die großen Industrienationen aus wirtschaftlicher Sicht noch ihre Corona-Wunden lecken, geht es im Osten schon steil bergauf In Asien ist das Wirtschaftswachstum weiter überdurchschnittlich hoch, und eine Abschwächung der Konjunkturdynamik ist keineswegs sicher. Der Internationale Währungsfonds schätzte im April das asiatische Wirtschaftswachstum ür dieses Jahr auf 8,6 Prozent und für kommendes Jahr auf sechs Prozent. Das ist deutlich höher als Wachstumsprognose für die Industrieländer des IWF, die 5,1 Prozent in diesem Jahr und im Jahr 2022 3,6 Prozent vorsieht.

Eine Schlüsselrolle spielen dabei innovative Technologien. Digitalisierung, Cloud Computing und E-Commerce stehen dabei besonders im Fokus. Laut Statista werden beispielsweise bis 2024 Umsätze von 1,8 Billionen Euro im asiatischen Online-Handel erwartet. China verfügt über eine digitale Infrastruktur, die rund 60 Prozent der Bevölkerung (knapp 830 Millionen Menschen) flächendeckend schnelles Internet anbietet. Und die asiatischen Länder machen sich auf den Weg zur Technologieführerschaft in bestimmten Bereichen. So forschen Samsung Electronics und Huawei Technologies bereits intensiv an der Mobilfunktechnologie 6G. Der Mobilfunkstandard soll zukünftig der Nachfolger von 5G sein und Datentransferraten von bis zu 400 Gbit/s zu erreichen.

„Das ist nur eins von vielen Beispielen für den technologischen Auftrieb in Asien. Die Digitalisierung wird weiterhin in alle Lebensbereiche eindringen, während wachsendes Einkommen zu mehr Kaufbereitschaft führen wird. Daher sehen wir einen Megatrend für Anleger in Technologien aus asiatischen Wachstumsmärkten. Der große Vorteil für Anleger ist, dass asiatische Aktien in weiten Teilen noch unterbewertet sind und damit ein wesentliches größeres Wachstumspotenzial aufweisen“, sagt Thorsten Mohr, Geschäftsführer der Hamburger Boutique Argentum Asset Management.

Solche Megatrends bildet Argentum Asset Management internationalen Dachfonds „ARGENTUM Dynamic Future“ (WKN: A2P1XJ / ISIN: DE000A2P1XJ6) ab. Wir konzentrieren uns Technologie, Healthcare und Nachhaltigkeit und setzen generell auf globales Wachstum und den asiatischen Markt. Vor allem Technologiewerte aus den asiatischen Ländern haben sich als Gewinner herausgestellt. Wir erwarten in Asien bis Jahresende höhere Renditen als in anderen Märkten und wollen dieses Potenzial frühzeitig nutzen, sagt Argentum-Geschäftsführer und Asienexperte Norbert Goerlitz.