Immobilien-Experte Markus Frieser wechselt zum HRK Family Office

Markus Frieser: Der 49-Jährige war von Ende 2012 bis Mitte dieses Jahres für Novethos tätig.  | © HRK

Markus Frieser: Der 49-Jährige war von Ende 2012 bis Mitte dieses Jahres für Novethos tätig. Foto: HRK

Das HRK Family Office hat Markus Frieser an Bord geholt. Der Neuzugang soll den Mandaten der 100 prozentigen Tochterfirma von Huber, Reuss und Kollegen Immobilien anbieten und die Kunden zum Thema Immobilien beraten. Mit der Berufung will die Vermögensverwaltung ihr Family Office mit den Hauptbereichen Immobilien, Vorsorge und Vermögensplanung sowie Stiftungswesen weiter ausbauen.

Frieser kommt von Novethos Financial Partners. Dort war er von Ende 2012 bis Mitte dieses Jahres in der Investmentanalyse Immobilien tätig. Der 49-Jährige ist den Angaben zufolge seit mehr als 15 Jahren mit dem Thema Immobilien befasst, angefangen von der Entwicklung bis hin zur Bewertung eines Huber, Reuss und Kollegen beschäftigt in München, Ingolstadt und Schonungen 28 Mitarbeiter, davon 19 Portfoliomanager.

 Das verwaltete Vermögen der rund 750 privaten und institutionellen Kunden beläuft sich auf mehr als 2,2 Milliarden Euro. Das HRK Family Office wurde im Jahre 2016 in eine eigene GmbH ausgegliedert.