Von Engel & Völkers Capital Marc Drießen steigt bei Par Capital Advisors ein

Marc Drießen ist neuer Gesellschafter bei Parcap

Marc Drießen ist neuer Gesellschafter bei Parcap: Der Immobilienexperte bleibt zudem Vorstandsvorsitzender der Engel & Völkers Capital. Foto: Engel & Völkers

Marc Drießen, seit Anfang des Jahres Vorstandsvorsitzender (CEO) der Engel & Völkers Capital, hat sich an der in Frankfurt am Main ansässigen Par Capital Advisors (Parcap) beteiligt und ist somit neuer Partner der beiden Gründungsgesellschafter Paul Jörg Feldhoff, Vorsitzender von Feldhoff & Cie und Timo Tschammler, geschäftsführender Gesellschafter des Immobilienberaters Twaintowers. Drießen stand dem Unternehmen zuvor bereits als Berater (Senior Advisor) zur Seite.

Parcap, ist ein Vermittler (Placement Agent) zwischen deutschen und internationalen Kapitalsuchenden und Kapitalgebern, der auf die Konzeption und Platzierung von Immobilien-Anlageprodukten spezialisiert ist. Der Schwerpunkt liegt dabei bei institutionellen Anlegern aus Deutschland, die langfristig investieren wollen. Jüngst bekam Parcap dazu von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) zudem die Lizenz zum Erbringen von Wertpapierdienstleistungen gemäß Paragraf 15 Absatz 1, Absatz 9 Wertpapierinstitutsgesetz (WpIG). Damit ist Parcap nun ein lizensiertes Wertpapierinstitut, das fortan zur Anlagevermittlung (Paragraf 2 Absatz. 2 Nummer 3 WplG) sowie -beratung (Paragraf 2 Absatz 2 Nummer 4 WplG) berechtigt ist.

 

 

 

„In meiner Zeit bei der Hansainvest habe ich einerseits gesehen, wie hoch der Bedarf ist, an Beratung zur Strukturierung und Platzierung von Fonds und andererseits kann ich insbesondere bei allen Strukturierungsfragen und Fragen zum Aufbau eines institutionellen Asset Managers einen Mehrwert mitbringen, weil ich es nicht nur selber gemacht habe, sondern auch einen ganz guten Branchenquerschnitt habe“, erklärt Drießen sein Engagement gegenüber dem private banking magazin.

Drießen war, bevor er bei Engel & Völkers Capital anfing, unter anderem Geschäftsführer des von ihm gegründeten Startups Bloxxter. Das auf Immobilieninvestments auf Blockchain-Basis spezialisierte Unternehmen verkaufte er an den Robo-Advisor Quirion, eine Tochtergesellschaft der Quirin Privatbank. Zuvor war er unter anderem als Geschäftsführer bei Hansainvest sowie als Vorstand der Hesse Newman Capital tätig.