Im Private Banking Volksbank Rhein-Ahr-Eifel stellt sich nach Fusion neu auf

Seite 3 / 5

Der geschäftsfeldübergreifende Blick der Mitarbeiter wurde im Vorfeld durch zahlreiche Interviews in Erfahrung gebracht und floss in die Konzeption ein. Zusätzlich war es im Nachgang zu den Grundsatzentscheidungen für Mitarbeiter möglich, an der Ausarbeitung von konkreten Themen mitzuwirken. 

Wachstum als Ziel 

Bereits zu Beginn des Integrationsprojektes hielten die Beteiligten das Ziel fest, das Zusammenwachsen der beiden Teams im Rahmen der Fusion der beiden Häuser auch als Chance zu sehen. Künftig soll das Geschäftsfeld über die neue Positionierung ein überdurchschnittliches Wachstum an Kunden, betreuten Volumina und beim Ertrag erzielen. Die grundsätzlichen Dienstleistungen für vermögende Kunden bieten auch die Wettbewerber im Marktgebiet. Deshalb gilt es, den Kunden individuelle Mehrwerte und Alleinstellungsmerkmale zu bieten und sich so von der Konkurrenz abzuheben.

Das Erfolgsrezept für die Volksbank Rhein-Ahr-Eifel lautete, sich auf die eigenen genossenschaftlichen Stärken zu besinnen. Werte wie Solidarität, Subsidiarität und Selbstverantwortung gilt es, mit einem überzeugenden digitalen Angebot zu verbinden. Dabei ist die Wertorientierung gerade für die anspruchsvolle Klientel besonders wichtig. Es gilt die Losung von John Francis „Jack“ Welch Jr., ehemaliger Vorstandsvorsitzender von General Electric: „Der Kunde vergleicht uns mit der Konkurrenz und stuft uns als besser oder schlechter ein. Das geht alles nicht sehr wissenschaftlich vor sich, aber es ist verheerend für den, der dabei schlechter abschneidet.“

Besser sein als der Mitbewerber – anders, genossenschaftlicher. Aus diesen Leitgedanken wurde die Kernbotschaft für das Private Banking der neuen Bank abgeleitet: „Wir haben generationenübergreifende Beratungskompetenz – wir stellen Fragen, die andere nicht stellen und wir entwickeln Gestaltungsoptionen für komplexe Situationen. Die Kernbotschaft ist sozusagen die „Mitternachtsformel“ für die Mitarbeiter und der Leuchtturm für die kulturelle Integration. 

Von der Botschaft zur Leistung 

Basierend auf der Kernbotschaft definierten die Beteiligten im nächsten Schritt das Leistungsportfolio. Die Volksbank Rhein-Ahr-Eifel positioniert sich als Full-Service-Dienstleister. Definierte Kernleistungen werden selbst erbracht. Der treibende Gedanke: Wir werden als leistungsfähiges Private-Banking-Haus nur dann wahrgenommen, wenn wir die Leistungen selbst erbringen und diese über die Vermögensanlage und -optimierung hinausgehen.