22 Fragen an Joachim Berlenbach „Ich sammle Gesteinsproben und Rennräder“

Joachim Berlenbach, Earth Resource Investment Group, bei seinem Vortrag beim 1. Forum für Family Office und Private Banking in Hamburg. Das Thema: Rohstoffe – Entwicklungen an den Rohstoffmärkten aus der Sicht eines Geologen und Investors

Joachim Berlenbach, Earth Resource Investment Group, bei seinem Vortrag beim 1. Forum für Family Office und Private Banking in Hamburg. Das Thema: Rohstoffe – Entwicklungen an den Rohstoffmärkten aus der Sicht eines Geologen und Investors

1. Ihre erste prägende Erfahrung zum Thema Geld?

Regelmäßig fünf D-Mark von meinen Großeltern in die Spardose

2. Wie haben Sie Ihr Studium finanziert?

Als wissenschaftliche Hilfskraft nach dem Vordiplom und mit Klavierunterricht. Außerdem konnte ich als Zeitsoldat bei der Bundeswehr etwas Geld sparen

3. Haben Sie ein berufliches Vorbild?

Nein

4. Das unsinnigste Börsen-Bonmot, das Ihnen je untergekommen ist?

Es wird schon nicht so schlimm werden (Kommentar eines bekannten CNN-Finanz- „Experten“ vor dem Crash in 2008)

5. Welches Buch sollte jeder Fondsmanager gelesen haben?

The Black Swan von Nassim N. Taleb

6. Wie motivieren Sie sich, wenn Sie mit Ihrem Fonds einmal hinter der Konkurrenz zurückbleiben?

Wenn Panikverkäufe oder andere psychologische Entwicklungen für die Underperformance verantwortlich sind, fokussieren wir unsere Arbeit auf die fundamental attraktivsten Aktien. Gerade in solchen Phasen wollen wir zeigen, dass wir mit unserer Auswahl richtig lagen!

7. Und die Belohnung, wenn Sie alle anderen abgehängt haben?

Mit unserem Investmentansatz letztendlich über dem Markt gelegen zu haben ist durchaus eine Genugtuung

8. Worauf sind Sie stolz?

Zusammen mit meinen Kollegen in turbulenten Zeiten eine erfolgreiche Fondsboutique aufgestellt zu haben

9. Worüber haben Sie sich in jüngster Zeit so richtig geärgert?

Über fehlenden Willen und mangelnde Führungsfähigkeit in der Politik

10. Und wem würden Sie gern einmal gehörig die Meinung sagen?

Karl-Theodor zu Guttenberg und Silvana Koch-Mehrin

11. Was sammeln Sie?

Gesteinsproben und Rennräder

12. Das bislang letzte Produkt, das Sie bei Ebay ersteigert haben?

Da habe ich noch nie etwas gekauft

13. Facebook ist …

… eine Idee, die die Welt verändert hat, doch für mich persönlich eine Verschwendung wertvoller Zeit

14. Ihre liebste TV-Serie?

Manchmal schaue ich CSI

15. Und wo schalten Sie sofort ab?

Klavierspielen oder Radfahren

16. Was weckt eher Ihre Leidenschaft – Fußball oder Rockmusik?

Weder noch

17. Welches Konzert haben Sie jüngst besucht?

Klavierrezital von Teo Gheorghiu

18. Welche modische Sünde lassen Sie sich selbst und anderen am ehesten durchgehen?

Kleckerflecken auf der Krawatte – lässt sich manchmal leider auch bei mir nicht vermeiden

19. Wein oder Bier zum Essen?

Im allgemeinen Bier

20. Auf welchen Luxus würden Sie nur ungern verzichten?

Auf meinen Bechstein-Flügel

21. Welches Hilfsprojekt haben Sie jüngst finanziell unterstützt?

Eine Initiative von Traffic zur Vermeidung des illegalen Wildtierhandels. Außerdem greife ich meiner ehemaligen Haushälterin und ihrer Familie in Südafrika unter die Arme

22. Wo wollen Sie leben, wenn Sie einmal nicht mehr Fondsmanager sind?

Eine Hälfte der Zeit in der Schweiz und die andere in Kapstadt – wenn Südafrika bis dahin nicht im Chaos zerfallen ist