Mit 210 Millionen US-Dollar HQ Capital schließt weiteren Private-Equity-Fonds

Muffin mit US-Flagge

Muffin mit US-Flagge: HQ Capital sucht Investments im Westen Foto: Karolina Grabowska / Pexels

Der Alternative-Investments-Manager HQ Capital schließt sein zweites Private-Equity-Co-Investment-Programm mit dem Namen Auda Co-Investment Fund II (ACF II). Das Fondsvolumen liegt bei 210 Millionen US-Dollar. HQ Capital peilte ursprünglich ein Zielvolumen von 150 Millionen Dollar an.

Am ACF II beteiligen sich institutionelle Investoren, Versicherungen, Versorgungswerke, Pensionskassen, Family Offices und vermögende Privatpersonen. Die Manager des Fonds sollen das Geld in 30 bis 35, insbesondere nordamerikanische, Unternehmen anlegen.