Gespräche laufen HQ Holding prüft Verkauf von HQ Asset Management und HQ Capital

Gabriele Quandt ist Vorsitzende der Gesellschafterversammlung der Harald Quandt Holding.

Gabriele Quandt ist Vorsitzende der Gesellschafterversammlung der Harald Quandt Holding. Foto: imago images / osnapix

Die HQ Holding der Familie Harald Quandt führt Gespräche über einen zumindest teilweisen Verkauf der Unternehmen HQ Asset Management und HQ Capital. Das berichtet das Manager Magazin (Bezahlschranke). Dabei sei auch die Abgabe der Anteilsmehrheit möglich.

Family Office nicht Teil der Verhandlungen

Federführend bei der Suche nach einem Investor ist laut Manager Magazin die Londoner Investmentboutique Herax Partners. Die Gespräche mit potentiellen Interessenten sind laut Bericht bereits weit fortgeschritten: Bis Weihnachten soll demnach eine Entscheidung fallen.

Anders als vom Manager Magazin getitelt, zählt HQ Trust, das Family Office der Familie Harald Quandt, laut Unternehmen ausdrücklich nicht zur Verhandlungsmasse. Was HQ Asset Management und HQ Capital angehe, prüfe man regelmäßig alle Optionen, so ein Sprecher, dabei könne es sich um strategische Kooperationen handeln oder eine externe Stärkung der Kapitalbasis.

Nachfolgende Generation will Impulse setzen

Ob es tatsächlich zu einem Verkauf kommt, muss sich also zeigen. Stimmen aus dem Markt zufolge geht es in erster Linie um die Suche nach passenden Partnern für mehr Wachstum, die sich gegebenenfalls auch finanziell einbringen könnten.

Dem Vernehmen nach reflektiert das Geschehen auch den Generationswechsel, den es gegenwärtig in fast allen Stämmen der Familie Harald Quandt gibt. Hier führen offenbar unterschiedliche Sichtweisen des eigenen Engagements zum Wunsch, selbst Akzente und Impulse zu setzen.