Private Banking in Wien unter neuer Leitung Horst Nussbaumer wechselt zum Bankhaus Spängler

Horst Nussbaumer

Horst Nussbaumer: Der 51-Jährige kommt von der UBS. Foto: Bankhaus Spängler

Horst Nussbaumer ist nun für das Bankhaus Spängler tätig. Der 51-Jährige zeichnet künftig in der Wiener Niederlassung für die Betreuung von vermögenden Privatkunden, Privatstiftungen und Unternehmenskunden verantwortlich und leitet das Wealth Management, teilte die Privatbank mit. Seine Stelle wurde neu geschaffen.

Nussbaumer ist studierter Betriebswirt und selbst als Stiftungsvorstand tätig. Vor seinem Wechsel in das Bankhaus Spängler arbeitete er unter anderem mehr als 14 Jahre für die schweizerische UBS in Wien. Zuletzt war er im Wealth Management des Liechtensteiner Unternehmens LGT tätig. Seine Karriere im Private Banking startete Nussbaumer nach einer Laufbahn als Ruderer – dreimal nahm er an Olympischen Spielen teil.

Das Bankhaus Spängler ist eigenen Angaben zufolge die älteste Privatbank in Österreich und an neun Standorten in Stadt und Land Salzburg, Linz, Wien, Graz, Kitzbühel und Innsbruck vertreten. Im Mittelpunkt der Geschäftstätigkeit stehen Privatvermögen und Familienunternehmen.