High Conviction Trades Credit Suisse startet Best-Ideas-Fonds

Leiter Alternative Anlagestrategien im Vermögensmanagement der Credit Suisse: Ulrich Keller

Leiter Alternative Anlagestrategien im Vermögensmanagement der Credit Suisse: Ulrich Keller

Die Fondsgesellschaft Credit Suisse Asset Management hat den Credit Suisse (Lux) Multi-Advisor Equity Alpha Fund (ISIN: LU1335034044) lanciert. Für den Fonds sollen mehrere externe Manager täglich ihre größten High-Conviction-Positionen,
die sogenannten Best Ideas, an die Credit Suisse übermitteln. Die Aktienpositionen der bislang sechs ausgewählten Manager, die auf unterschiedliche Regionen und Sektoren spezialisiert sind, sollen dann im Credit-Suisse-Portfolio zusammengeführt werden.

Untersuchungen der Credit Suisse hätten gezeigt, dass sich entsprechende High-Conviction-Positionen nicht nur besser entwickeln als der Markt im Allgemeinen, sondern auch den anderen Titeln im Portfolio eines Managers überlegen sind. Im Credit Suisse (Lux) Multi-Advisor Equity Alpha Fund will man das höhere Renditepotenzial mit der Streuung des Risikos über mehrere Fondsmanager kombinieren.

„Wir wollen Anlegern die Möglichkeit bieten, von hauptsächlich Alpha-basierten Renditen zu profitieren, bei denen nicht Marktschwankungen, sondern die Fähigkeiten der Manager die Hauptrolle spielen“, erklärt Ulrich Keller, Leiter Alternative Funds Solutions im Asset Management der Credit Suisse.