Persönlichkeits-DNA Können Sie Family Officer?

Dr. Marc Viebahn ist Partner der Personalberatung Interconsilium.

Dr. Marc Viebahn ist Partner der Personalberatung Interconsilium. Foto: Interconsilium

Family Offices erfreuen sich bei vermögenden Familien seit Jahren wachsender Beliebtheit. Sowohl die Zahl der Single Family Offices als auch die der Multi Family Offices steigt von Jahr zu Jahr. Getrieben wird das Wachstum des Markts durch Unternehmensverkäufe einerseits und den Wunsch nach einer unabhängigen Verwaltung des Vermögens andererseits. Die steigende Zahl von Family Offices steigert den Bedarf an entsprechendem Personal. Was unweigerlich zur Frage führt: Wer führt das Family Office?

Im Spannungsfeld zwischen Familie, Kapitalanlage und Verwaltung bietet die Position eines Family Officers eine höchst anspruchsvolle und abwechslungsreiche Herausforderung. So individuell die Unternehmerfamilien, so individuell sind die Anforderungen an das Family Office und damit an den Family Officer. Ein allgemeingültiges Jobprofil lässt sich nicht finden. Umso wichtiger ist es, die umfangreichen Anforderungen an die Person des Family Officers so gut wie möglich herauszuarbeiten.

Family Offices: Keines gleicht dem anderen

 Quelle: Bayrisches Finanz Zentrum (2017)

Im Zentrum stehen die Anforderungen an seine Persönlichkeit. Vertrauenswürdigkeit, Diskretion, Empathie, Genauigkeit und Kommunikationsstärke sind hier häufig genannte Attribute. Auf der zweiten Ebene folgen die für die Ausübung der Position notwendigen Fähigkeiten von Family Officern. Beispiele sind hier Problemlösungskompetenz, Umgang mit komplexen Herausforderungen sowie die Fähigkeit, eine Vielzahl von Themen parallel bearbeiten zu können. Dies sind nur einige Beispiele für die erforderlichen Fähigkeiten eines Kandidaten.