Headhunter eingeschaltet Hessisches Versorgungswerk sucht Multi-Asset-Spezialisten

Eine junge Frau steht am Ufer des Mains und blickt auf das Zentrum der Bankenmetropole Frankfurt: Das Versorgungswerk der Landesärztekammer Hessen sucht am Standort Frankfurt eine Fachkraft für ihre Kapitalanlage.

Eine junge Frau steht am Ufer des Mains und blickt auf das Zentrum der Bankenmetropole Frankfurt: Das Versorgungswerk der Landesärztekammer Hessen sucht am Standort Frankfurt eine Fachkraft für ihre Kapitalanlage. Foto: imago images / Westend61

Das Versorgungswerk der Landesärztekammer Hessen (VWLÄKH) sucht mit Hilfe eines Headhunters aus dem hessischen Bad Nauheim eine Fachkraft für ihre Kapitalanlageabteilung. Das VWLÄKH betreut über 30.000 Ärztinnen und Ärzte und verwaltet Kapitalanlagen von knapp 10 Milliarden Euro.

Von Bewerbern für die Position „Assistent / Referent der Geschäftsführung Kapitalanlagen (m/w/d)“ erwartet das Versorgungswerk neben dem Abschluss einer Ausbildung als Bankkaufmann plus Studium einige Jahre Berufserfahrung in der Vermögensverwaltung, im Fondsmanagement oder in einem Family Office. Die Chancen der Bewerber steigen, wenn sie gute Kenntnisse der im Anlagespektrum des Versorgungs­werkes relevanten Asset-Klassen (insbesondere im Wert­papierbereich und bei Fondsanlagen) mitbringen. Das Versorgungswerk investiert außerdem in Sachanlagen (siehe Diagramm) wie Immobilien.

Der erfolgreiche Bewerber erstellt im Tagesgeschäft Auswertungen, Statistiken und Analysen im Bereich Kapitalanlagen. Ferner beschafft er Informationen über Investments in Fondsanlagen, Wertpapieren und alternativen Anlagen und bereitet diese auf.

Die vollständige Stellenausschreibung finden Sie hier.