Hans-Ulrich Templin steigt auf Helaba Invest baut Geschäftsführung um

Hans-Ulrich Templin wird 2020 Vorsitzender der Geschäftsführung der Helaba Invest.  | © Helaba Invest

Hans-Ulrich Templin wird 2020 Vorsitzender der Geschäftsführung der Helaba Invest. Foto: Helaba Invest

Helaba Invest baut im kommenden Jahr ihre Geschäftsführung um. Wie die zur Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) gehörende Kapitalverwaltungsgesellschaft in Frankfurt mitteilt, wird der amtierende Vorsitzende der Geschäftsführung, Uwe Trautmann, seinen am 31. August 2020 auslaufenden Vertrag nicht verlängern, sondern in den Ruhestand wechseln. Trautmann kam 1995 als Geschäftsführer zur Helaba Invest und wurde 1999 deren Sprecher. 2007 wurde er zum Vorsitzenden der Geschäftsführung ernannt.

Als Nachfolger des 60-Jährigen auf dem Führungsposten hat die auf institutionelle Anleger ausgerichtete Helaba Invest Hans-Ulrich Templin auserkoren. Der 55-Jährige gehört der Geschäftsführung bereits an und verantwortet in dem Gremium das Asset Management für liquide Anlageklassen. 

Das Stühlerücken ist damit aber noch nicht beendet. Unternehmensangaben zufolge wird Ulrich Lingner seinen Posten auf eigenen Wunsch und aus „Gründen der persönlichen Lebensplanung“ bereits zum 31. März kommenden Jahres räumen und ebenfalls aus der Geschäftsführung ausscheiden. Lingner ist 61 Jahre alt und plant, der Finanzbranche „in beratender Funktion weiterhin verbunden zu bleiben“. Er trat sein Amt als Geschäftsführer 2012 an und baute die Bereiche Immobilien & Alternative Investments sowie die Manager-Auswahl bei der Helaba Invest neu auf. Wer Lingners Posten in der vierköpfigen Geschäftsleitung übernehmen wird, ist offen.