Handel und Verwahrung Fidelity bringt Krypto-Dienstleistungen nach Europa

Symbolische Bitcoin-Münzen: Dienstleistungen rund um das Verwahrgeschäft von Kryptowährungen und digitalen Wertpapieren entstehen gerade als Markt in Deutschland.

Symbolische Bitcoin-Münzen: Dienstleistungen rund um das Verwahrgeschäft von Kryptowährungen und digitalen Wertpapieren entstehen gerade als Markt in Deutschland. Foto: Getty Images

Der US-amerikanische Finanzdienstleister Fidelity Investments bietet seinen Kunden im Heimatmarkt seit diesem Jahr Dienstleistungen für digitale Vermögenswerte an. Im kommenden Jahr will das Finanzhaus diesen Service der Tochtergesellschaft Fidelity Digital Assets Services auch Anlegern in Europa offerieren.

Laut einem Bericht der „Börsen-Zeitung“ (bezahlpflichtig) hat Fidelity für den europäischen Raum Chris Tyrer als verantwortlichen Manager verpflichtet. Tyrer kommt von der britischen Großbank Barclays, wo er ein Projekt für digitale Vermögenswerte geleitet habe. 

Fidelity stellt institutionellen Marktteilnehmern beispielsweise Verwahrmöglichkeiten für deren digitale Vermögenswerte bereit. Darüber hinaus wollen die US-Amerikaner ihren Kunden bei der Abwicklung im Handel mit Kryptowährungen helfen. Zielgruppe von Fidelity Digital Assets Services sind zum Beispiel Hedgefonds, Family Offices und Finanzintermediäre.