Hamburger Vermögensverwalter HAC Vermögensmanagement überträgt Fonds an Service-KVG

Daniel Haase leitet als Mitglied der Geschäftsleitung das Asset Management beim Hamburger Vermögensverwalter HAC Vermögensmanagement. | © HAC Vermögensmanagement

Daniel Haase leitet als Mitglied der Geschäftsleitung das Asset Management beim Hamburger Vermögensverwalter HAC Vermögensmanagement. Foto: HAC Vermögensmanagement

Der Vermögensverwalter HAC Vermögensmanagement hat die Administration sämtlicher Fonds bei einem Anbieter gebündelt. Als Service-KVG haben die Hamburger die Hansainvest beauftragt. Das übertragene Volumen liegt bei insgesamt rund 110 Millionen Euro und verteilt sich auf die vier Fonds Marathon-Aktien Dividendenstars (ISIN: LU1002378492), Marathon Stiftungsfonds (ISIN: LU1315150901), Marathon Emerging Markets (ISIN: DE000A1JLRE0) und HAC World Top-Investors (ISIN: LU0321076134).

Bereits Ende 2017 hatten HAC Vermögensmanagement und Hansainvest mit dem Fonds Marathon Substanz und Rendite (ISIN: DE000A2DTL37) bereits ein erstes gemeinsames Produkt aufgelegt. Den defensiven Mischfonds betreut HAC in Person von Oliver Voß und Daniel Haase für eine Hamburger Pensionskasse. Der Fonds hat seit Start bisher ein Volumen von rund 22 Millionen Euro erreicht.

Von den vier übertragenen Fonds haben einige ihr Domizil in Luxemburg, andere in Deutschland und wurden bislang jeweils von unterschiedlichen Kapitalverwaltungsgesellschaften (KVG) administriert, sagt Haase, Leiter Asset Management und Mitglied der Geschäftsleitung beim Vermögensverwalter HAC Vermögensmanagement. Durch den Wechsel zu einer Service-KVG habe man künftig für alle Fonds nur noch einen Ansprechpartner. „Das vereinfacht die Verwaltung und die Gebührenstruktur wird übersichtlicher“, so Haase. Zudem erhalte der Vermögensverwalter bei der Auswahl der Assets der Fonds eine größere Bandbreite, womit sich die Anlagestrategien künftig präziser umsetzen ließen.