Gruppenleiter Multi-Asset-Management Ingo Kürpick und die Berenberg Bank gehen getrennte Wege

Ingo Kürpick verlässt Ende September dieses Jahres die Berenberg Bank.

Ingo Kürpick verlässt Ende September dieses Jahres die Berenberg Bank.

Ingo Kürpick wird die Berenberg Bank Ende September 2019 verlassen. Entsprechende Informationen aus Branchenkreisen bestätigte ein Sprecher der Hamburger Privatbank auf Nachfrage der Redaktion. Kürpick ist als Gruppenleiter im Multi-Asset-Management zuständig für Fondsstrategien und Manager-Auswahl. Die Gruppenleitung werde Kürpicks Vorgesetzter Ansgar Nolte übernehmen, zusätzlich zu seinen Aufgaben als Co-Leiter Multi-Asset-Management. Die operativen Tätigkeiten werde nun vollständig Tobias Schäfer verantworten, der vor einem Jahr zum Team stieß, heißt es.

Kürpick wechselte 2014 von der Deutsche Asset & Wealth Management zu Berenberg und übernahm die fondsbasierten Vermögensverwaltungsstrategien. Von 2003 bis 2014 war er Senior-Portfoliomanager und Analyst für das Management verschiedener Dachfonds- und Multi-Asset-Konzepte sowie für die Analyse und Selektion von Investmentfonds verantwortlich.

Im Mai 2019 wurde Kürpick in die Liste der Top 100 Fonds-Selektoren Europas des britischen Finanzmagazins „Citywire Selector“ aufgenommen. Wie es für ihn beruflich weitergehen wird, ist noch nicht bekannt.