Grünes Licht von der Bafin IBB beruft Vorstand Private Banking

Bislang als Generalbevollmächtigter Leiter des Private Bankings der IBB, rückt Heinrich Hartmann nun zum Private-Banking-Vostand auf.  | © IBB

Bislang als Generalbevollmächtigter Leiter des Private Bankings der IBB, rückt Heinrich Hartmann nun zum Private-Banking-Vostand auf. Foto: IBB

Das Internationale Bankhaus Bodensee (IBB) hat Heinrich Hartmann in den Vorstand berufen. Der 50-Jährige übernimmt dort das Ressort Private Banking. Der hohe Stellenwert des hauseigenen Private Bankings zeige sich auch daran, dass Hartmann der erste IBB-Vorstand ist, der exklusiv für dieses Ressort zuständig ist, so das Institut.

Hartmann ist seit zwei Jahren bei der IBB und übernahm zunächst als Generalbevollmächtigter die Führung Private Banking. Nachdem die Bankenaufsicht freie Bahn gegeben hat, rückt er nunmehr in den Vorstand auf.

Hartmann, gilt als ein ausgewiesener und erfahrener Private-Banking-Spezialist. Vor seinem Eintritt in die IBB hatte er das Private Banking bei der baden-württembergischen Südwestbank aufgebaut und geleitet.

Neben Hartmann gehören dem Vorstand Heike Kemmner, zuständig für die Marktfolge, und Klaus Gallist, zuständig für die Marktbereiche Unternehmenskunden, Gewerbliche Immobilienkunden und Forderungsfinanzierung Sport, an.