Gründung von Dichtl Research & Consulting Fokus liegt auf Beratung institutioneller Anleger

Haben sich mit der Beratungsboutique Dichtl Research & Consulting zu Beginn des Jahres selbstständig gemacht: Die beiden Geschäftsführer Ulf Schad (l.) und Hubert Dichtl

Haben sich mit der Beratungsboutique Dichtl Research & Consulting zu Beginn des Jahres selbstständig gemacht: Die beiden Geschäftsführer Ulf Schad (l.) und Hubert Dichtl

Hubert Dichtl und Ulf Schad haben sich mit einer eigenen Beratungsboutique in die Selbstständigkeit begeben. Unter der Firmierung Dichtl Research & Consulting wollen die beiden Gründer seit Anfang 2017 eigenen Angaben zufolge ausschließlich institutioneller Anleger beraten.

Die Dienstleistungen von Dichtl Research & Consulting umfassen einerseits die Konstruktion einer diversifizierten und stressresistenten Asset Allocation. Zudem will das Unternehmen die Anleger beim Auswahlprozess von Vermögensverwaltern begleiten.

Die Beratung der Boutique basiert auf einem hauseigenen Research-Ansatz. Dabei soll die praktische Anwendung der wissenschaftlichen Konzepte auf konkrete Fragestellungen der Anleger im Mittelpunkt stehen. Somit sollen Empfehlungen für die jeweilige Kapitalanlage stets aktuellen Standards entsprechen.

Beide Geschäftsführer waren zuvor bei Alpha Portfolio Advisors tätig: Schad arbeitete beim Beratungshaus mehr als drei Jahre als Berater und Investmentanalyst, Dichtl war von 2002 bis 2015 dort tätig, zuletzt als Mitgesellschafter und Geschäftsführer. Zudem arbeitet Hubert Dichtl wissenschaftlich seit 2007 mit dem Lehrstuhl von Prof. Dr. Wolfgang Drobetz an der Universität Hamburg zusammen. Aktuell besteht hier aber kein Lehrauftrag.

Sitz des Unternehmens ist in Bad Soden am Taunus, nahe Frankfurt am Main. Komplettiert wird das dreiköpfige Team durch Susan Häfner, die sich um Kommunikation und Projekt Management von Dichtl Research & Consulting kümmert.