Großkredit Allianz leiht Projektentwickler 300 Millionen Euro

Das Einkaufszentrum „Posnania“ im polnischen Posen bei Nacht: Der Projektentwickler Apsys will mit einem Kredit der Allianz seine Beteiligung an der Immobilien aufstocken. | © Screenshot, Allianz Real Estate

Das Einkaufszentrum „Posnania“ im polnischen Posen bei Nacht: Der Projektentwickler Apsys will mit einem Kredit der Allianz seine Beteiligung an der Immobilien aufstocken. Foto: Screenshot, Allianz Real Estate

Es müssen nicht immer Anleihen sein. Mehrere Unternehmen der Allianz-Gruppe haben dem französischen Projektentwickler Apsys indirekt über einen Fonds ein erstrangiges Darlehen über 300 Millionen Euro gegeben. Die Allianz-Versicherungen kassieren damit auch abseits des Anleihemarktes über die vereinbarte Vertragslaufzeit von zehn Jahren Zinsen.

Die Verantwortung bei dem Kreditgeschäft lag bei Allianz Real Estate, dem Immobilien- und Investmentmanager der Allianz-Gruppe. Diese Allianz-Tochter verwaltet auch den Fonds; die Manager des Senior Debt Fund richten ihr Augenmerk ausschließlich auf hervorragende Objekte.

Mit dem Kredit der Allianz will das französische Unternehmen eine noch ausstehende Minderheitsbeteiligung am Einkaufszentrum „Posnania“ im polnischen Posen kaufen. Apsys hat das 2016 eröffnete und 100.000 Quadratmeter große Shoppingcenter entwickelt und ist auch Leasinggeber sowie Immobilien- und Vermögensverwalter. Der Projektierer betrachtet das Einkaufszentrum als langfristige Anlage und will mit dem Kredit die Finanzstruktur und die Finanzierungskosten dieses „Vermögensgegenstands“ verbessern. 

Roland Fuchs, Leiter der europäischen Immobilienfinanzierung (Head of European Real Estate Finance) bei Allianz Real Estate, freut sich stellvertretend für die Allianz über „diese Möglichkeit eines großvolumigen und vorrangigen Kredits“. Fuchs geht davon aus, dass das Shoppingcenter für die Allianz solide Mittelzuflüsse abwirft. „Posnania“ habe sich zu einer überregionalen Einzelhandels- und Lifestyle-Destination in einer der wohlhabendsten Regionen Polens entwickelt und verzeichne etwa 12,5 Millionen Besucher im Jahr.