Größte Standesbank des Landes Österreichische Ärzte- und Apothekerbank entsteht

Die Führungsmannschaft der Bank: Vorstandsvorsitzender Othmar Schmid sowie die Vorstände Helmut Kneissl, Anton Pauschenwein und Markus Partl. | © Österreichische Ärzte- und Apothekerbank

Die Führungsmannschaft der Bank: Vorstandsvorsitzender Othmar Schmid sowie die Vorstände Helmut Kneissl, Anton Pauschenwein und Markus Partl. Foto: Österreichische Ärzte- und Apothekerbank

Die Fusion der Österreichischen Apothekerbank mit der Bank für Ärzte und Freie Berufe ist unter Dach und Fach. Die neue Standesbank wird österreichweit unter der Marke Österreichische Ärzte- und Apothekerbank tätig sein.

„Mit der Fusion profitieren wir von positiven Synergieeffekten in Bereichen wie Regulatorik, IT und Logistik“, sagt Vorstandsdirektor Othmar Schmid. Vorstandschef Anton Pauschenwein ergänzt: „Gemeinsam sind wir am Markt stärker aufgestellt und können im Interesse unserer Kunden unser Filialnetz besser nutzen.“

Die neue Bank hat eine Bilanzsumme von rund 1 Milliarde Euro und Kundeneinlagen von 860 Millionen Euro. Die Zahl der Mitarbeiter beträgt 135.