Größte Firmenpensionskasse Hamburger Pensionsverwaltung baut Vorstand um

Melanie Jura und Frank Scheer bilden ab 2020 den Vorstand der Hamburger Pensionsverwaltung. | © Hamburger Pensionsverwaltung

Melanie Jura und Frank Scheer bilden ab 2020 den Vorstand der Hamburger Pensionsverwaltung. Foto: Hamburger Pensionsverwaltung

Im Vorstand der Hamburger Pensionsverwaltung (HPV) stehen mit Beginn des kommenden Jahres personelle Veränderungen an. Wie die überbetriebliche Pensionseinrichtung berichtet, tritt Melanie Jura zum 1. Januar 2020 in den Vorstand der Hamburger Pensionsverwaltung ein. Diese Position übernimmt sie auch in mehreren von der HPV betreuten Versorgungseinrichtungen. Dazu zählt beispielsweise die Hamburger Pensionskasse von 1905 (HPK), die deutschlandweit größte Firmenpensionskasse auf Gegenseitigkeit.

Melanie Jura ist Juristin und nach Angaben ihres neuen Arbeitgebers seit 15 Jahren für große Beratungshäuser tätig. Zuletzt arbeitete sie bei Aon und als Interimsvorstand der Pensionskasse deutscher Genossenschaften.

Vorstandschef Hans Stapelfeldt wird das Führungsgremium indessen nach 30 Jahren verlassen. Auch die langjährige Anlagechefin der Hamburger Pensionsverwaltung, Tanja Gharavi, verlässt den Vorstand. Die Trennung verläuft eher schrittweise. Denn Stapelfeldt und Gharavi sollen die Pensionseinrichtung mit ihrer Erfahrung und ihren vielen persönlichen Kontakten weiterhin unterstützen, heißt es in Hamburg. 

Melanie Jura und Frank Scheer bilden ab Januar 2020 den Vorstand der Hamburger Pensionsverwaltung. Scheer gehört dem Gremium seit 2017 an. 

Die Hamburger Pensionsverwaltung betreut die betriebliche Altersvorsorge für über 3.000 Mitgliedsunternehmen. Dazu gehören unter anderem Coca-Cola, Rewe und der Elektronikhändler Saturn.