Grafik der Woche So hoch sind vermögensbezogene Steuern in den OECD-Ländern

Ausschnitt der Steueraufteilung der verschiedenen OECD-Länder

Ausschnitt der Steueraufteilung der verschiedenen OECD-Länder Foto: OECD

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Schweiz macht es vor: 42 Milliarden Euro nähmen die Eidgenossen mit der Vermögenssteuer ein. Das entspreche 1,2 Prozent des Bruttoinlandprodukts.

Anfang der Woche hatte sich die Partei SPD mit Eckpunkten zum Konzept der Wiedereinführung der Vermögenssteuer vorgewagt. Die Sozialdemokraten verweisen als Beispiel auf die Schweiz, eines der wenigen Länder mit einer Vermögenssteuer.

Wie sich die vermögensbezogenen Steuern in anderen OECD-Länder zusammensetzen:

>>Vergrößern

 Quelle: OECD

Hier entdeckt:

nach oben