Kommt aus dem Asset Management 37-Jährige wird neue Vorstandsvorsitzende bei Gothaer Leben

Alina vom Bruck: Die 37-Jährige soll ab Mitte 2024 die Verantwortung für das Lebensversicherungsgeschäft der Gothaer übernehmen. Sie folgt damit auf Michael Kurtenbach (59), der mehr als 20 Jahre lang in den Vorständen des Kölner Konzerns gearbeitet hat.

Alina vom Bruck: Die 37-Jährige soll ab Mitte 2024 die Verantwortung für das Lebensversicherungsgeschäft der Gothaer übernehmen. Sie folgt damit auf Michael Kurtenbach (59), der mehr als 20 Jahre lang in den Vorständen des Kölner Konzerns gearbeitet hat. Foto: Gothaer

Alina vom Bruck ist designiertes Mitglied der Vorstände der Gothaer-Gesellschaften Finanzholding, Versicherungsbank und Lebensversicherung. Ab Mitte kommenden Jahres soll die 37-Jährige dann auch das Geschäft mit Lebensversicherungen des Kölner Konzerns verantworten. Die aktuelle Berufung erfolge vorbehaltlich der Zustimmung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin), berichtet der Versicherer.

Michael Kurtenbach © Gothaer

Vom Bruck soll damit die Aufgaben von Michael Kurtenbach übernehmen, der Ende Juni 2024 in den Ruhestand geht. Der Versicherungskaufmann und studierte Wirtschaftswissenschaftler kam 1999 als Referent für Strategische Beteiligungen und die Konzernentwicklung zur Gothaer. Kurtenbach war von 2008 bis 2017 Vorstandsvorsitzender der Tochtergesellschaft für die Krankenversicherung und führt seit Oktober 2013 den Lebensversicherer des Konzerns. 

Zwischenstation bei der DEVK 

Seine voraussichtliche Nachfolgerin auf dieser Chefposition startete ihre Laufbahn bei der Gothaer 2009 parallel zum Studium. Von 2010 bis 2015 war sie im Risikomanagement tätig und kehrte nach einer Zwischenstation bei der DEVK 2017 zur Gothaer Leben zurück. Dort übernahm sie zunächst die Leitung der mathematischen Produktentwicklung. Von 2020 bis 2022 leitete sie den Bereich Leben Innovation und wurde dann in den Vorstand der Gothaer Asset Management berufen

 

 „Ich freue mich, dass wir die Nachfolge so frühzeitig regeln können und Alina vom Bruck als Nachfolgerin für Michael Kurtenbach nun verdientermaßen einen weiteren wichtigen Schritt in ihrer beachtlichen Karriere bei der Gothaer macht,“ kommentiert Werner Görg, Aufsichtsratsvorsitzender der Gothaer Versicherungsbank. „Alina vom Bruck bringt viel Fachkompetenz sowie strategischen Weitblick mit und wird wichtige neue Impulse setzen.“ 

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen