ANZEIGE

Globaler Marktausblick - Übergang zu einem neuen Paradigma

Foto: T. Rowe Price

Die Marktschocks im ersten Halbjahr 2022 zwangen globale Anleger, ihre Erwartungen in Bezug auf Inflation, Zinssätze, Gewinnwachstum und Volatilität anzupassen.

Möglicherweise ist auch eine längerfristige Anpassung notwendig, da sich derzeit ein Paradigmenwechsel vollzieht. Die bisher von niedrigen Renditen, niedriger Inflation und niedriger Volatilität geprägte Weltwirtschaft tritt in eine neue Phase mit höherer Inflation, höheren Zinsen und wahrscheinlich auch höherer Volatilität ein.

Die neuen Bedingungen könnten die Anleger dazu zwingen, althergebrachte Ansichten zu überdenken, beispielsweise die Vorstellung, dass die US-Notenbank (Fed) und/oder die anderen großen Zentralbanken zuverlässig Liquidität in die Märkte pumpen werden, wenn die Kurse zu stark oder zu schnell sinken – ein Konzept, das unter dem Namen „Fed-Put“ bekannt ist. Jetzt ist der Fed-Put entweder nicht mehr vorhanden oder weit aus dem Geld. Wenn überhaupt, dann müssen Anleger mit einem „Fed-Call“ rechnen. Sollten risikoreiche Anlagen in der zweiten Jahreshälfte übermäßig steigen, könnte die Fed angesichts der Inflationsgefahr die Zinsen aggressiver anheben und damit eine etwaige Erholung im Keim ersticken.

Frühere Paradigmenwechsel liefern einige beunruhigende Beispiele dafür, wie die Marktteilnehmer durch überzogene Bewertungen, externe Schocks oder eine Kombination aus beidem auf dem falschen Fuß erwischt werden können. Dazu zählen der Dotcom-Crash in den Jahren 2000 bis 2002 (der zeigte, dass grundlegende Bewertungskennzahlen wie Cashflow und Gewinn nicht an Bedeutung verloren haben) und der stark konzentrierte Markt der hochkapitalisierten US-Unternehmen zu Beginn der 1970er-Jahre (der durch die Angebotsschocks am Ölmarkt und die galoppierende Inflation unter enormen Druck geriet).

Doch die Geschichte muss sich nicht wiederholen. Die Zentralbanken haben ihre Methoden der Inflationsbekämpfung verfeinert. Dadurch lassen sich möglicherweise bessere Ergebnisse erzielen als in den 1970er-Jahren.

Doch angesichts des neuen Paradigmas müssen Anleger ihren Zeithorizont und ihre Risikobereitschaft genau im Auge behalten. In normalen Zeiten wird die Risikobereitschaft in der Regel nicht ausgereizt, doch bei strukturellen Umbrüchen ist dies häufig der Fall.

Anleger sollten unseres Erachtens die Risiken verstehen, die mit einer passiven Haltung in einem sehr unsteten Marktumfeld verbunden sind. Nach der Marktkapitalisierung gewichtete Indizes sind unter Umständen im Hinblick auf strukturelle Veränderungen schlecht positioniert – ein kompetentes aktives Management stellt daher ein wichtiges Instrument zur Identifizierung von Risiken und Chancen dar. Nichts zu tun kann während eines Paradigmenwechsels gefährlich sein.

Weitere Informationen zu unseren Prognosen für die globalen Märkte und die Konsequenzen für Anleger finden Sie hier in unserem umfassenden Marktausblick zur Jahresmitte.

 


Diese Marketing Kommunikation ist nur für professionelle Investoren. Nicht zur Weitergabe.

Wichtige Informationen

Das vorliegende Dokument dient nur zu allgemeinen Informations- und/oder Marketingzwecken. Es ist in keiner Weise als (Anlage-) Beratung zu verstehen (auch nicht in treuhänderischem Sinne), noch dient es als primäre Basis für einen Investment Entscheid. Potenziellen Anlegern wird empfohlen, vor einer Anlageentscheidung unabhängigen rechtlichen, finanziellen und steuerlichen Rat einzuholen. Die T. Rowe Price-Unternehmensgruppe, zu der auch T. Rowe Price Associates, Inc. und/oder deren verbundene Gesellschaften gehören, erzielen Einnahmen mit Anlageprodukten und -dienstleistungen von T. Rowe Price. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Erträge. Der Wert einer Anlage sowie die mit dieser erzielten Erträge können sowohl steigen als auch sinken. Es ist möglich, dass Anleger weniger zurückbekommen als den eingesetzten Betrag.

Das vorliegende Dokument stellt weder ein Angebot noch eine persönliche oder allgemeine Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in irgendeinem Land oder Hoheitsgebiet beziehungsweise zur Durchführung bestimmter Anlageaktivitäten dar. Das Dokument wurde von keiner Aufsichtsbehörde irgendeines Landes oder Hoheitsgebiets geprüft.

Die hierin geäußerten Informationen und Ansichten wurden aus oder anhand von Quellen gewonnen, die wir als zuverlässig und aktuell erachten; allerdings können wir die Richtigkeit oder Vollständigkeit nicht garantieren. Wir übernehmen keine Gewähr dafür, dass sich Vorhersagen, die möglicherweise getätigt werden, bewahrheiten werden. Die hierin enthaltenen Einschätzungen beziehen sich auf den jeweils angegebenen Zeitpunkt und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern; diese Einschätzungen unterscheiden sich möglicherweise von denen anderer Gesellschaften und/oder Mitarbeiter der T. Rowe Price-Unternehmensgruppe. Unter keinen Umständen dürfen das vorliegende Dokument oder Teile davon ohne Zustimmung von T. Rowe Price vervielfältigt oder weiterverbreitet werden.

Das Dokument ist nicht zum Gebrauch durch Personen in Ländern oder Hoheitsgebieten bestimmt, in denen seine Verbreitung untersagt ist oder Beschränkungen unterliegt. In bestimmten Ländern wird es nur auf spezielle Anforderung zur Verfügung gestellt. Das Dokument ist nicht für Privatanleger bestimmt, unabhängig davon, in welchem Land oder Hoheitsgebiet diese ihren Wohnsitz haben.

EWR – Sofern nicht anders angegeben, wird dieses Material herausgegeben und genehmigt von T. Rowe Price (Luxembourg) Management S.à r.l. 35 Boulevard du Prince Henri, L-1724 Luxemburg, zugelassen und reguliert durch die Luxemburger Commission de Surveillance du Secteur Financier. Nur für professionelle Kunden.

© 2022 T. Rowe Price. Alle Rechte vorbehalten. T. ROWE PRICE, INVEST WITH CONFIDENCE und das Dickhornschaf-Design sind, gemeinsam und/oder getrennt, Marken oder eingetragene Marken von T. Rowe Price Group, Inc.

202206-2255871