Themen-Experte
Die Spezialisten für globale Geldanlage

ANZEIGE

Themen-Experte
Die Spezialisten für globale Geldanlage

ANZEIGE
ANZEIGE

Gesundheitsmarkt In China baut sich eine neue Innovationswelle auf

Seite 2 / 2

Chancen bei Arzneimittelherstellern, Pharmazulieferern, Medizintechnikproduzenten

Wir sehen vorzugsweise langfristiges Potenzial in innovativen chinesischen Arzneimittelherstellern mit starken Produktportfolios und Therapien. Generikahersteller hingegen werden wahrscheinlich unter dem Preisdruck von Regierungsreformen stehen.

Einige chinesische Biotech-Firmen sind bemerkenswert schnell bei der Markteinführung neuer Behandlungen. Beispielsweise erhielt ein Entwickler von immunonkologischen Medikamenten (diese stärken zur Krebsbekämpfung das Immunsystem) im vergangenen Jahr von der US Food & Drug Administration (FDA) die Zulassung für seine zielgerichtete Therapie gegen eine seltene und aggressive Form von Lymphomen – das erste in China entwickelte Medikament, das von der FDA den Status einer bahnbrechenden Therapie erhielt. Besonders interessant dabei: Die Freigabe der FDA erfolgte noch vor der chinesischen Zulassung.

Auch Pharmazulieferer sind vielversprechend. Auftragsforschungsinstitute (Clinical Research Organizations, CROs) unterstützen Arzneimittelhersteller durch das Angebot von Dienstleistungen wie vorklinische Forschung, klinische Studien und die eigentliche Arzneimittelherstellung. Die Branche sehen wir wie Schaufelverkäufer im Gold-Hype: Unabhängig davon, welches Pharmaunternehmen letztlich das Rennen mit einem neuen Medikament macht, profitieren CROs vom Wachstum des Gesundheitssektors und sind weniger riskant als Investments in einzelnen Unternehmen. Weltweit führende CROs für Biologika (Arzneimittel, die mit Hilfe von Gentechnik in lebenden Zellen hergestellt werden) bieten Lösungen von der Entdeckung bis zur Vermarktung von Medikamenten.

Für Anleger ergeben sich weitere Chancen bei Herstellern medizinischer Geräte: Das Wachstum führender chinesischer Anbieter, die bereits Kostenvorteile gegenüber ausländischen Konkurrenten haben, könnte durch eine den Standort China unterstützende Regierungspolitik weiter befeuert werden. So profitieren Hersteller von minimal-invasiven chirurgischen Geräten für die Orthopädie auf der einen Seite von der erhöhten Notwendigkeit nach Wirbelsäulenoperationen, da eine alternde Bevölkerung mit Osteoporose kämpft. Auf der anderen Seite ist auch die Sportmedizin ein Wachstumsmarkt; mit dem wachsenden Wohlstand nimmt in Schwellenländern wie China die Zahl von Sportverletzungen deutlich zu.

Fazit

In den genannten Segmenten des Gesundheitsmarkts ist eine Reihe innovativer Unternehmen tätig, die in den kommenden Jahren das chinesische Gesundheitswesen grundlegend verändern werden. Im Verbund mit aufstrebenden Kapitalmärkten, einer unterstützenden Politik und gut ausgebildeten, motivierten Fachkräften nimmt ein altbekannter Wirtschaftssektor eine neue Gestalt an: Für Anleger entsteht ein fruchtbarer Nährboden für langfristige Investitionen in Chinas Gesundheitsversorgung.