Gespräch mit Mohamed El-Erian „Investoren sollten jede einzelne Position ihres Portfolios prüfen“

Seite 4 / 4

Wie tiefgreifend sollte dieser Portfolio-Check sein?

El-Erian: Investoren sollten jede einzelne Position ihres Portfolios prüfen. Diese Aufgabe ist mühsam, aber notwendig. Nur so können sie ihr Verlustrisiko durch Unternehmens- oder Staatspleiten senken und sich gleichzeitig die Möglichkeit sichern, von weiteren Fed-Hilfen zu profitieren. Die meisten Fehler können Investoren wieder wettmachen bis auf einen – und das ist ein Zahlungsausfall.

Wann können wir einen maßgeblichen Aufwärtstrend an den Märkten erwarten?

El-Erian: Dieser wird sich nur einstellen, wenn wir auf der medizinischen Seite Fortschritte machen und die Ursache sowie die Art der Verbreitung des Corona-Virus besser verstehen. Dann können wir Infizierte besser behandeln und die Immunität der Bevölkerung erhöhen.

Abgesehen von der sorgfältigen Sichtung ihres Portfolios wie sollten Investoren ihre Kapitalanlagen verwalten?

El-Erian: Die meisten von ihnen leben immer noch in einer 60-zu-40-Welt. Will heißen: 60 Prozent ihres Portfolios ist in Aktien investiert, die restlichen 40 Prozent in festverzinslichen Anlagen. Investoren sollten sich an für sie neue Bereiche des Kapitalmarktes heranwagen, indem sie nach und nach Teile ihres Vermögens anders anlegen. Wenn sie weiter ihre traditionellen Ansätze verfolgen und auf konventionelle Weisheiten hören, fehlt ihnen die notwendige Resilienz und Agilität.

Herr El-Erian, vielen Dank für das Gespräch!

Das Interview wurde dem private banking magazin von Lupus alpha zur Verfügung gestellt.


Über den Interviewten:
Ab Oktober dieses Jahres steht Mohamed A. El-Erian als Präsident dem Queens’ College der Cambridge University vor, an der er selbst studiert hat. Seine erste Festanstellung seit er Pimco im Jahr 2014 verlassen hat. Für seine neue Aufgabe zieht der heute 61-jährige Starinvestor nach Großbritannien. Der Allianz und Gramercy Funds Management bleibt er als Berater erhalten. Bei Pimco war El-Erian Vorstandsvorsitzender sowie gemeinsam mit dem legendären Anleiheinvestor Bill Gross Chief Investment Officer des Fixed-Income-Mangers. El-Erian kam 1999 zu Pimco. Seine Zeit dort unterbrach er nur für zwei Jahre, als er Stiftungsvermögen der Harvard Universität verantwortete (2006-2007). Seiner Karriere in der Privatwirtschaft gingen 15 Jahre beim Internationalen Währungsfonds in Washington, D.C., voraus.