Geschlossener Immobilienfonds am Start Hannover Leasing stellt mehr als 4 Prozent in Aussicht

In der Firmenzentrale von Hannover Leasing in Pullach wurde ein neuer Immobilien-AIF aufgelegt.  | © Hannover Leasing

In der Firmenzentrale von Hannover Leasing in Pullach wurde ein neuer Immobilien-AIF aufgelegt. Foto: Hannover Leasing

Die Vermögensverwaltungsgesellschaft Hannover Leasing startet den Vertrieb eines neuen geschlossenen Immobilien-Publikums-AIF. Der Fonds investiert in das sogenannte Quartier-West. Dabei handelt es sich um eine Büro- und Hotelimmobilie mit einer Gesamtmietfläche von 14.963 Quadratmetern im südhessischen Darmstadt.

Das Objekt befindet sich im Stadtviertel Darmstadt-West, in der Nähe des Hauptbahnhofs. Es besteht aus zwei Gebäudeteilen: einer Büro- und einer Hotelimmobilie. Beide Immobilien sind vermietet beziehungsweise verpachtet. 

Die prognostizierten Auszahlungen beziffert die in Pullach bei München ansässige Hannover Leasing mit 4,1 Prozent per annum. Wie der zum börsennotierten Immobilien-Manager Corestate gehörende Vermögensverwalter vorrechnet, sollen Anleger auf das eingesetzte Eigenkapital eine prognostizierte Gesamtauszahlung in Höhe von rund 146,4 Prozent bei einer 10-jährigen Laufzeit bis 30. Juni 2029 erhalten.

Das Gesamtinvestitionsvolumen des Publikums-AIF beträgt 63 Millionen Euro, davon sind 32,5 Millionen Euro Eigenkapital. Anleger können sich an dem Fonds mit mindestens 10.000 Euro beteiligen.