Generationswechsel Bensberger Bank beruft Leiter Private Banking zum Vorstand

Der Vorstand der Bensberger Bank (v.l.n.r.): Helmut Krause, Jürgen Füllenbach und Olaf Schmiedt

Der Vorstand der Bensberger Bank (v.l.n.r.): Helmut Krause, Jürgen Füllenbach und Olaf Schmiedt

Der Aufsichtsrat der Bensberger Bank mit Sitz in Bergisch Gladbach hat Jürgen Füllenbach mit Wirkung zum 1. Juli 2017 zum Vorstand bestellt. Der 51-jährige Bankbetriebswirt – bereits seit Mai 2014 Prokurist des Hauses – ist Direktionsbeauftragter Markt und für das Private Banking bei der Bensberger Bank verantwortlich.

Zum selben Zeitpunkt übernimmt Helmut Krause den Vorstandsvorsitz. Mit Erreichen der Altersgrenze wird er seine Tätigkeit zum 30. September 2018 beenden. Ebenfalls mit Wirkung zum 1. Juli 2017 wechselt Olaf Schmiedt, bisher verantwortlich für das Segment „Markt“, in die Position des Vorstandes „Steuerung“.

„So wie Helmut Krause die Entwicklung der Bensberger Bank in den vergangenen Jahrzehnten maßgeblich mitgestaltete, so begleitet er auch den anstehenden Generationswechsel“, sagt Horst Hermann Jansen, Vorsitzender des Aufsichtsrats. Die Berufung Jürgen Füllenbachs zum Vorstand entspreche der Leitlinie der Bensberger Bank, Schlüsselpositionen im Hause nach Möglichkeit aus den eigenen Reihen zu besetzen.

Die Bensberger Bank hat aktuell rund 8.500 Mitglieder und beschäftigt insgesamt 97 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in vier Geschäftsstellen. Die Bilanzsumme belief sich im Geschäftsjahr 2016 auf 487 Millionen Euro.