Generationen-Plattform VuV unterstützt Mitglieder bei Übernahme-Gesprächen

Der Vorstandsvorsitzende des Verbandes unabhängiger Vermögensverwalter (VuV): Andreas Grünewald

Der Vorstandsvorsitzende des Verbandes unabhängiger Vermögensverwalter (VuV): Andreas Grünewald

Der Verband unabhängiger Vermögensverwalter (VuV) hat eine Online-Plattform ins Leben gerufen, auf der Mitglieder, die eine Vermögensverwaltung kaufen oder verkaufen wollen, miteinander in Kontakt treten können. Die sogenannte Generationen-Plattform ist für registrierte VuV-Mitglieder über das Intranet des Verbandes zugänglich und bislang kostenlos. Die Identität der Teilnehmer bleibt dabei ebenso anonym wie der Inhalt der Gespräche.

„Mit der VuV-Generationen-Plattform wollen wir unseren Verbandsmitgliedern die Möglichkeit geben, sich anonym vorzustellen“, sagt der Vorsitzende des Verbandes Andreas Grünewald. „Diskretion ist bei einer solchen Anbahnung entscheidend, da allein der Gedanke an den Verkauf einer Vermögensverwaltung den Markt und die Kunden beunruhigen könnte.“

Die Plattform ist seit Anfang Mai online. Seitdem verzeichnet der Verband bereits vier Vermögensverwalter, die nach Möglichkeiten für eine Übernahme suchen. Ob nach einer erfolgreichen Pilotphase Gebühren erhoben werden sollen, steht laut einem Sprecher noch nicht fest.