Generalbevollmächtigter von Sal. Oppenheim Marco Hauschildt leitet Wealth-Management-Team in New York

Nach Aus von Sal. Oppenheim: Marco Hauschildt wird ab 1. Juli das Wealth-Management-Team German American Business der Deutschen Bank in New York leiten. | © Sal. Oppenheim

Nach Aus von Sal. Oppenheim: Marco Hauschildt wird ab 1. Juli das Wealth-Management-Team German American Business der Deutschen Bank in New York leiten. Foto: Sal. Oppenheim

Marco Hauschildt – Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung von Sal. Oppenheim – übernimmt ab 1. Juli die Leitung des Wealth-Management-Teams German American Business der Deutschen Bank in New York, wie das private banking magazin in Erfahrung gebracht hat. Er berichtet in dieser Funktion an Anke Sahlén, die gemeinsam mit Daniel Kalczynski das deutsche Wealth-Management-Geschäft des Instituts leitet. Darüber hinaus bestehe eine lokale Berichtslinie zu Zia Memon in New York.

Hauschildt verfügt über 20 Jahre Erfahrung in verschiedenen Führungs- und Beratungsfunktionen in der Bankenindustrie. Für das Bankhaus Sal. Oppenheim ist er seit 2007 tätig und leitet seit 2016 das Segment der privaten und strategischen Kunden. In der Funktion fungierte er als wichtiges Bindeglied zwischen den Regionen des Wealth Management Deutschland und Sal. Oppenheim.

Zudem ist Hauschildt seit zwei Jahren Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung von Sal. Oppenheim und mit Wirkung vom 1. März 2017 Generalbevollmächtigter des Bankhauses, welches am 30. Juni endgültig vom Markt verschwindet. Mit dem Angebot der deutschsprachigen Beratung und Betreuung aus New York heraus, begleitet die Deutsche Bank vermögenden Kunden in Vermögensfragen und Geldanlagen in den USA.