Gemeinsame Sache Metzler und Edmond stiften Gastprofessur „Financial History“

Baronin Ariane de Rothschild und Friedrich von Metzler

Baronin Ariane de Rothschild und Friedrich von Metzler

Das Bankhaus Metzler und die Edmond de Rothschild Gruppe gemeinsam mit dem Institut für bankhistorische Forschung und dem Forschungszentrum Safe eine Gastprofessur für Finanz- und Bankengeschichte an der Goethe-Universität in Frankfurt ins Leben gerufen.

Für Metzler und Edmond de Rothschild liegt die Verbundenheit zur Forschung der Finanz- und Bankengeschichte nahe: Zusammen stehen sie für mehr als 500 Jahre Wirtschafts- und Bankgeschichte. „Ohne genaue Kenntnis der Geschichte lässt sich weder eine tragfähige Unternehmensstrategie entwickeln noch adäquat auf Krisen reagieren“, so Friedrich von Metzler. Baronin Ariane de Rothschild, stellvertretende Vorsitzende der Edmond de Rothschild Gruppe, ergänzt: „Die Idee, die Gastprofessur zu stiften, entstand aus den Erfahrungen der Finanzkrise. Friedrich von Metzler und ich sprachen über die lange Erfahrung unserer Familien und ob wir nicht ein gemeinsames Programm starten wollten.“

Die erste Gastprofessur übernimmt Benjamin M. Friedman. Der Amerikaner ist
seit 1972 „William Joseph Maier Professor of Political Economy“ an der Harvard Universität. Er gehört zu den Vertretern der monetären Theorie und publiziert in zahlreichen Schriften zur Geld- und Währungspolitik sowie der Bedeutung der Finanzmärkte für Wertschöpfung und Stabilität.