GAM Systematic Diversified Macro Fonds GAM startet dritten quantitativen Makro-Fonds

Adam Glinsman, Co-Chef von GAM Systematic

Adam Glinsman, Co-Chef von GAM Systematic

Die Schweizer Fondsgesellschaft GAM hat ihren dritten systematischen Ucits-Fonds aufgelegt: Der GAM Systematic Diversified Macro Fonds nutzt für seine Anlagen die gleichen quantitativen Handelsmodelle und Anlagestrategien, die vom Cantab-Anlageteam für die Verwendung in der bereits bestehenden Offshore-Version dieses Fonds, dem CCP Core Macro, entwickelt wurden. Seit ihrem Start erzielte diese den Angaben zufolge eine annualisierte Rendite von 5,2 Prozent.

Der GAM Systematic Diversified Macro soll Interessenten ein liquides, diversifiziertes Portfolio mit geringer Korrelation zu traditionellen Anlageklassen bieten. Im Rahmen einer Ucits-Struktur mit täglichem Handel kann das Portfoliomanagement weltweit an mehr als 100 Märkten in alle großen Anlageklassen wie Währungen, festverzinsliche Anlagen und Aktienindizes investieren.

Im Fokus stehen systematische Makro-Anlagestrategien mit einer annualisierten Volatilität von rund 10 Prozent. Konkret kombiniert der Fonds mehrere Anlagestrategien, die um zwei nicht korrelierende Renditequellen gruppiert sind: Relative-Value-Positionen in Value- und Carry-Strategien sowie direktionale Positionierung in Trend-Strategien. Verschiedene Risikomanagement-Tools sollen das Risiko in den einzelnen Märkten und Strategien sowie im Gesamtportfolio dynamisch an veränderte Marktbedingungen anpassen.

„Unsere Diversified-Macro-Strategie vereint einen vollständig integrierten Ansatz für das Risikomanagement mit maschinellem Lernen und Verfahren zur Auswertung großer Datenmengen in einem liquiden Rahmen. Dank dieser Eigenschaften eignet sie sich sehr gut zur Portfoliodiversifikation“, sagt Adam Glinsman, Co-Chef von GAM Systematic.