Wachstum außerhalb der Stammregion Fürstlich Castell’sche Bank ernennt Leiter Gesamtvertrieb

Marco Kretschmann, seit 2017 Niederlassungsleiter München bei der Fürstlich Castell’schen Bank

Marco Kretschmann, seit 2017 Niederlassungsleiter München bei der Fürstlich Castell’schen Bank: Nun übernimmt er zum neuen Jahr die Leitung des Vertriebs.

Die Fürstlich Castell’sche Bank ernennt Marco Kretschmann mit Wirkung 4. Januar 2021 zum Leiter des Vertriebs. Gemeinsam mit Vertriebsvorstand Klaus Vikuk soll er den Um- und Ausbau des Vertriebs der Würzburger Privatbank konsequent gestalten. Die Privatbank erweitert ihr Dienstleistungsangebot, um weiter zu wachsen. Zusammen mit dem im November 2020 eingestellten Christian Hille, als Generalbevollmächtigter zuständig für Vermögensverwaltung und Fondsmanagement der Castell-Bank, will Kretschmann neue Produkte schaffen, die Modernität, Innovation, Stabilität, Nachhaltigkeit und Transparenz vereinigen. Auf diese Weise werde es der Bank gelingen, „dass sich auch Kunden außerhalb unserer Stammregion für unser Bankhaus interessieren werden“, so Kretschmann.

Kretschmann ist seit 2017 bei der Fürstlich Castell’schen Bank und leitet die Niederlassung München mit Fokus auf hochvermögende Privatkunden und institutionelle Anleger. Bis zu einer entsprechenden Neubesetzung seiner bisherigen Tätigkeit wird er auch seine neuen Aufgaben am Standort München und teilweise in der Zentrale in Würzburg ausüben. Kretschmann verfügt über 25 Jahre Erfahrung im Wealth Management mit Stationen bei Bethmann Bank (ABN-AMRO), Credit Suisse und Hypovereinsbank.